Feminines Bad mit pinken Akzenten

Pretty in Pink

Stilvolles Feinsteinzeug, cremefarbene Wandfliesen und eine ebenso helle Einrichtung – auf dieser Basis wirken die rosafarbenen Akzente überaus modisch. Für die Kundin schuf die Kreuz GmbH aus Schnaittach ein pinkes Badezimmer, das keineswegs kitschig ist. Aber in jeder Hinsicht etwas ganz Besonderes.

 

Feminines Duschbad mit pinkfarbenen Mosaikfliesen

Fakten

BadtypDuschbad
StilModern
Größe Mittelgroß
Budget€€€€
Ort91207 Lauf an der Pegnitz
FertigstellungJuli 2013
Bauzeit4 Wochen
BadplanungLinda Fabry

Highlights

  • Große Walk-In-Dusche
  • Sitzgelegenheit in Dusche
  • Viel Stauraum
  • Optimale Beleuchtung
  • Barrierefreies Duschareal
  • WC aus Blickfeld gerückt

Ausstattung dieses Badezimmers

Abtrennung (Dusche) HSK
Armatur (Dusche) Dornbracht
Armatur (Waschtisch) Dornbracht
Heizkörper (Regal) Bemm
Spiegel Euraspiegel
Spülbetätigung Viega
Waschtisch Burgbad
WC Geberit

Grundriss Duschbad
Der Grundriss des neuen Bads

Von Gold zu Pink

Im alten Bad der Kundin dominierten opulente Formen und goldene Akzente. Marmorierte Fliesen gaben dem Ganzen einen edlen Touch. Besonders in Verbindung mit den goldenen Armaturen im Retrostil. Doch dem Badezimmer fehlte es an Frische – ganz zu schweigen von Bewegungsfreiheit. Die üppige Badewanne schluckte viel Fläche.

Mit der Sanierung sollte das Bad schlichter gestaltet werden. Ohne Badewanne, aber dafür mit einer schönen und großzügigen Dusche. Der Auftraggeberin schwebte ein außergewöhnliches Design vor – mit farbigen Akzenten. Letztendlich fiel die Wahl auf Pink, in Form eines Glasmosaiks. Dieses zieht sich durch das Badezimmer und gibt ihm eine feminine Note.

Sanierung total

Das Team der Firma Kreuz aus Schnaittach entkernte den Raum und baute ihn komplett neu auf. Leitungen, Elektrik, Trockenbau und Fliesen – nichts blieb beim Alten. Gleiches gilt für die Einrichtung. Sie wich hochwertigen Produkten mit überwiegend geradliniger Formensprache. Einzige Ausnahmen bilden hier Kosmetikspiegel und Pendelleuchten, die aufgrund ihrer runden Formen den weiblichen Touch unterstreichen.

Die Besonderheit des Projekts lag eigentlich in der Planung. Das Bad ist sehr verwinkelt. Daher mussten wir zunächst ein gutes Konzept entwickeln, das optimal zu dem speziellen Grundriss passt.
Linda Fabry, Badplanerin

Im Boden steckt eine Fußbodenheizung, die den Raum mit Wärme versorgt. Und in der abgehängten Decke stecken mehrere Leuchten, die das Duschbad ausleuchten. Sie betonen zudem das Mosaik. Die kleinen rosafarbenen und pinken Glaskacheln reflektieren das Licht und ziehen so noch mehr Aufmerksamkeit auf sich. Entsprechend zurückhaltend wurden Wände und Boden gestaltet. Am Boden und in der Dusche finden sich helle, großformatige Fliesen, während ein Großteil der Wandflächen mit einer Kalkspachteltechnik gestaltet wurde.

Linda Fabry

Von
Linda Fabry

Badplanerin für Kreuz GmbH.

Die Experten von HEIMWOHL unterstützen Sie bei allen Fragen und Aufgaben rund um das Badezimmer. Von der Planung bis hin zur Umsetzung. Ihre individuellen Wünsche stehen dabei immer im Vordergrund. Erfahrene Berater, Planer und Handwerker unterstützen Sie – für ein neu gestaltetes Bad, das Sie jeden Tag glücklich macht.

Bilder vom HEIMWOHL-Bad in Lauf an der Pegnitz