Mosaikfliesen in Grau mit historischem Charme

Im neuen Duschbad sorgen große Fliesen für Aufsehen, die den Eindruck verspielter Mosaikkacheln vermitteln. Ihr historisch anmutendes Muster verleiht dem modernen Design das gewisse Extra. Weil sämtliche Fliesen grau gehalten sind, kann das zarte Muster seine volle Wirkung entfalten!

 


Fakten

Badtyp
Stil
Größe Klein
Budget
Ort
Fertigstellung
Bauzeit
BadplanungHEIMWOHL Badexperte

Highlights


    Ausstattung dieses Badezimmers


    Der Grundriss des neuen Duschbads auf 5 m² mit grauen Moasikfliesen
    Der Grundriss des neuen Duschbads auf 5 m²

    Durchgestyltes Bad mit Mosaikfliesen in Grau

    Ihr Zuhause haben die Auftraggeber seit dem Kauf in der 1990ern sukzessive verändert. Raum für Raum passten sie es ihren Bedürfnissen an. 2016 war dann das Badezimmer an der Reihe. Der design-affinen Bauherrin schwebte etwas Besonderes vor. Schon die übrigen Wohnräume hatte sie mit Liebe zum Detail und ausgewählten Stücken aus Antiquariaten eingerichtet. Entsprechend sollte das Badezimmer einen individuellen Touch bekommen. Beispielsweise wurde eine Wandleuchte, die sie in Brüssel erstanden hatte, im Konzept verankert.

    Dass die Mosaikfliesen grau sind, ist von Vorteil: Sie heben sich dezent, aber merklich von dem einfarbigen Feinsteinzeug und den weißen Wänden ab. Zugleich wirkt das Design stimmig. Das abwechslungsreiche Muster auf den Fliesen erschlägt nicht.
    Ingrid Schramm, Badberaterin

    Um die Brücke zwischen modernem Design und Stilelementen mit antikem Charme schlagen zu können, riet Schramm München den Kunden bei der Planung zu besonderen Wandfliesen. Von Anfang an wünschte sich das Paar moderne Badfliesen in einem großen Format. Die Wahl fiel auf ein graues Feinsteinzeug von Porcelanosa. Statt allein einfarbige Fliesen im Betonlook zu verlegen, wurden zusätzlich gemusterte ausgewählt. Sie erwecken den Anschein mehrerer Mosaikfliesen. Dabei handelt es sich tatsächlich um eine geschickt bedruckte, drei Millimeter dünne Fliese im Großformat.

    Umsetzung der Badgestaltung mit Mosaikfliesen

    Die Realisierung des designorientierten Konzepts startete mit dem Ausbau der alten Einrichtung. Im Verlauf der Komplettsanierung wurden neue Leitungen für Wasser und Strom verlegt. Bevor das Team die großformatigen Betonoptik- sowie Mosaikfliesen verlegen konnte, mussten zunächst Wände sowie Boden im Nachgang neu aufgebaut werden. Auf den neuen Estrich folgte eine elektrische Fußbodenheizung – Dank ihr werden die Bauherren im Bad keine kalten Füße mehr haben.

    Während des Umbaus hängten die Handwerker die Decke ab. In diese sind bündig spritzwassergeschützte LED-Spots integriert. Sie sorgen für die nötige Grundausleuchtung. Die Jalousieanlage beim Fenster wurde von Schramm München so verändert, dass sie sich künftig elektrisch steuern lässt.

    Bilder vom HEIMWOHL-Bad in