Kompaktes Duschbad in erdigen Farben

Kleines Bad – Großer Auftritt

Das Badezimmer im Dachgeschoss zählt mit seinen 4,1 m² definitiv zur Gruppe der kleinen Bäder. Es sollte aber im Zuge einer Komplettsanierung endlich sein großes Potenzial voll entfalten. Von der Firma Brüning in Münster frisch saniert, überzeugt der Raum seine Besitzer in Telgte nun vor allem mit einer gemütlichen Atmosphäre und Funktionalität.

 

Fakten

BadtypDuschbad
StilNatürlich
Größe Klein
Budget€€
Ort48291 Telgte
FertigstellungJanuar 2014
Bauzeit2 Wochen
BadplanungStephanie Kunde

Highlights

  • Funktionale Einrichtung
  • Faltbare Duschtüren
  • Kombination alter und neuer Elemente

Wohnliches Dachbad in warmen Brauntönen

Vor dem Umbau war das Badezimmer wenig einladend, die Einrichtung und auch das gesamte Design waren veraltet. Es fehlte an einer funktionellen Ausstattung, die den Raum aufgrund der geringen Maße jedoch nicht überfordert, und einer wohnlichen Atmosphäre. Letzteres sollte in erster Linie durch die Verringerung der raumhohen Verfliesung erreicht werden. Mit 4,1 m² bietet der Raum vergleichsweise wenig nutzbare Fläche, daher wurde die Ausstattung auf das Wesentliche beschränkt. Eine übersichtliche Raumstruktur, eine geradlinige Gestaltung und die Benutzerfreundlichkeit standen im Fokus der Umbauarbeiten.

Von kleinen Problemen und großartigen Lösungen

Um die gewünschte wohnliche Atmosphäre aufleben zu lassen, wurde zunächst ein Großteil der Fliesen entfernt, was dem Bad zugleich einen modernen Look verleiht. Die alten Fliesen wurden hierfür im Bereich der Dusche mit großformatigen, weißen Fliesen von Avento überklebt und im restlichen Bad überspachtelt. Dies erforderte besonders viel Sorgfalt und gerade im Bereich des Waschplatzes Fingerspitzengefühl – denn Spiegel und Lampe des alten Bads sollten in das neue Konzept integriert werden.

Ein weiterer Wunsch der Bauherren war der Einbau einer ebenerdigen Dusche. Da sich die Eigentumswohnung in einem Altbau und zudem im obersten Geschoss befindet – für die Installation einer bodenebenen Duschwanne recht ungünstige Bedingungen – schien dieser Wunsch kaum erfüllbar. Umso größer war die Freude, als es dem Team der Brüning GmbH dennoch gelang. Farblich sollten sich vor allem Braun- und Beigetöne im Badezimmer wiederfinden – für eine natürliche Optik. Der Vorteil des gewählten Konzepts besteht darin, dass der kleine Raum einerseits eine warme Atmosphäre verströmt, aber zugleich durch die passenden weißen Wände nicht zu dunkel wirkt. Und das Beste: Das Farbkonzept kann mit einfachen Mitteln aufgepeppt und immer wieder verändert werden. Warum also den türkisen Korb auf dem Waschtisch nicht einmal gegen einen in Grün oder Purpur tauschen? Das durchdachte Konzept räumt den Auftraggebern diese Gestaltungsfreiheit ein.

Waschtisch und WC
In diesem Duschbad unterm Dach lässt es sich herrlich entspannen. Auf knapp 4 m² findet alles Platz, was im Bad benötigt wird und dennoch kommt die Bewegungsfreiheit nicht zu kurz.

Bad-Tristesse adieu

Dank der neuen, mit Ausnahme der Dusche, fliesenlosen Wandgestaltung wirkt das kleine Bad sehr einladend. Der besonders wohnliche Charme wird zusätzlich durch die Lage unter dem Dach verstärkt. Als Kontrast zu den weißen Wänden fungiert der mit großen, quadratischen Fliesen von Deutsche Steinzeug ausgekleidete Boden in einem melierten Steinton. Der große Spiegel lässt das Bad gekonnt größer wirken und trägt in Kombination mit dem Dachfenster zu mehr Helligkeit bei. Selbst durch die Dusche verliert das Bad nichts von seiner gewonnenen Größe: Die Duschabtrennung stammt – wie die Duscharmatur – von HSK und besteht aus Glas, wodurch die Dusche selbst sehr sanft vom übrigen Raum abgegrenzt wird. Sie bietet jedoch noch einen weiteren, sehr großen Vorteil, denn die Abtrennung lässt sich praktisch zusammenfalten. Eingeklappt schmiegen sich die Türen an die Wände. Auf diese Weise kann, wenn gerade nicht geduscht wird, mit einem Handgriff mehr Bewegungsfreiheit geschaffen werden und beim Duschen spritzt dennoch kein Wasser in den Raum.

Ein besonderer Hingucker ist der in verschiedenen Grau- und Beigetönen gehaltene Boden der Dusche. Die Mosaikoptik der Fliesen von Bärwolf sorgt für Abwechslung in dem schlicht gehaltenen Bad. Optisch passt sich auch der hölzerne Waschtisch von Alape in das Gesamtbild ein. Er schenkt mit modischem Handtuchhalter und einem Schubkasten Stauraum und erweist sich als idealer Träger – auf ihm kommen Accessoires, die hoch aufragende Armatur von Dornbracht und das weiße Aufsatzwaschbecken perfekt zur Geltung. Zudem bietet der Tisch Platz für Badutensilien aller Art. Der Wandvorsprung oberhalb des Waschtischs kann geschickt als weitere Ablagefläche genutzt werden.

Bodenebene Dusche Mosaikfliesen
Das Mosaik ist ein optisches Highlight, fällt aber nicht aus dem Rahmen

Das kompakte Duschbad konnte zur vollsten Zufriedenheit der Auftraggeber saniert werden und bietet mit der neuen ebenerdigen Dusche und der funktionalen wie modernen Ausstattung ein gemütliches Ambiente. Teile des Altbestands, genauer das WC, der passgenaue Spiegel und die Spiegelbeleuchtung haben ihren Platz gefunden und harmonieren mit den neuen Elementen. Besonders begeistert hat die Bauherren die genaue Planung. Da alle Materialien bei der Konzeptentwicklung farbig bemustert waren, erhielten sie vor dem Bau ein exaktes Bild von ihrem neuen Bad. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Grundriss kompaktes Duschbad
Der Grundriss des neuen Bads auf 4,1 m²
Stephanie Kunde

Von
Stephanie Kunde

Badplanerin für Brüning GmbH.

Stephanie Kunde ist Badplanerin bei der Brüning GmbH in Münster. Seit 2000 plant sie Kundenbäder bis ins kleinste Detail, um diese anschließend wunschgemäß zu realisieren. Als gut ausgebildete Fachkraft mit langjähriger Erfahrung weiß sie um die Notwendigkeit einer akkuraten Planung, denn nur so kann auch die Umsetzung des Traumbads reibungslos gelingen.

Bilder vom HEIMWOHL-Bad in Telgte