Kleines Bad ohne Fenster mit natürlichem Look

Hell und freundlich

Bäder mit kleinem Grundriss sind immer schwierig einzurichten. Handelt es sich dann noch um ein kleines Bad ohne Fenster, ist es schon eine Herausforderung. Eine, der sich die Hans Schramm GmbH & Co. KG im Münchener Ortsteil Obermenzing stellte. Ein geringer Fliesenspiegel, helle Farben und Licht lassen das kleine Wannenbad in neuem Glanz erstrahlen.

 

Wannenbad von HEIMWOHL München

Fakten

BadtypWannenbad
StilNatürlich
Größe Klein
Budget€€€
Ort80997 München-Obermenzing
FertigstellungJuni 2014
Bauzeit2 Wochen
BadplanungIngrid Schramm

Highlights

  • Gemütliche Badewanne
  • Geschwungener Waschtisch
  • Stauraum
  • Schöne Beleuchtung
  • Heizung und Lüftung für Bad ohne Fenster
  • Wohnlicher Badstil

Ausstattung dieses Badezimmers

Accessoires Decor Walther
Accessoires Keuco
Badewanne Bette
Heizkörper Zehnder
Leuchte (Decke) Decor Walther
WC Duravit

Grundriss kleines Bad ohne Fenster mit Wanne auf 4 m² von HEIMWOHL München
Der Grundriss des neuen Wannenbads auf 4 m²

Hilferuf nach Erneuerung

Das alte Badezimmer der Bauherren aus München war mit dem knapp bis unter die Decke reichenden Fliesenspiegel und der alten Einrichtung nicht mehr zeitgemäß. Die beengten Verhältnisse und die offen herumstehenden Badutensilien verschlimmerten die Lage, weshalb sich die Auftraggeber an Bäderbauer Schramm wandten. Ihr kleines Bad ohne Fenster sollte wieder mit einer Wanne ausgestattet werden und vor allem mehr Komfort bieten.

 

Ein kleines Bad ohne Fenster einzurichten, ist zwar eine schwierige Aufgabe, aber lösbar. Wir setzten auf ein geradliniges Konzept mit hellen Farben und viel Licht.
Ingrid Schramm, Badplanerin

 

Um den Grundriss zu betonen und das Badezimmer nach oben offen erscheinen zu lassen, schlug das Schramm-Team eine heller werdenden Farbabstufung vor. Der Boden sollte mit Fliesen in Holzoptik gestaltet werden. Mit dem Format des neuen Fliesenbelags erscheint die Grundfläche großzügiger. An den Wänden fiel die Wahl auf hellbeige Fliesen und weiße Wandabschnitte. Diese Farbauswahl hat zum einen den positiven Effekt, dem Bad zu optischer Größe zu verhelfen. Zum anderen wird durch die hellen Töne das fehlende Tageslicht kompensiert. Um ausreichend Platz für Badutensilien zu bieten, plante das Team neben einem großen Spiegel- und Waschtischunterschrank außerdem zwei Vormauerungen für Ablageflächen ein.

 

Da Feuchtigkeit im Bad ohne Fenster ein Problem darstellt, achteten wir bei der Planung darauf, ein gutes Raumklima mithilfe von Lüftung und Heizung zu schaffen.
Ingrid Schramm, Badplanerin

Neuanfang für kleines Bad ohne Fenster

Nachdem das Badkonzept stand, startete die Sanierung mit dem Abriss und Ausbau der alten Badelemente, Fliesen sowie Vormauerungen. Fast alles wurde erneuert:

  • Leitungen
  • Elektrik
  • Sanitärelemente
  • Heizung
  • Möbel

 

Zusätzlich wurden die Wände und der Boden neu aufgebaut. Der Fliesenleger bereitete die Flächen vor und brachte die neuen Fliesen passgenau an Ort und Stelle. Ein Maler verputzte die Wände und strich sie weiß. Eine Besonderheit bei den Arbeiten waren die beengten Verhältnisse. Die Handwerker der Hans Schramm GmbH & Co. KG konnten dennoch ohne Probleme das gewünschte Konzept umsetzen. Nach der Übernahme konnten sich die Bauherren über ihr neues, kleines Bad ohne Fenster freuen, das endlich mit dem gewünschten wohnlichen Charakter aufwartet.

Ingrid Schramm

Von
Ingrid Schramm

Badberaterin für Hans Schramm GmbH & Co. KG.

Ingrid Schramm ist für die kaufmännische Leitung und Geschäftsführung der Hans Schramm GmbH & Co. KG in München zuständig. In ihrem Selbstverständnis als eine Art Pionierin lebt sie zudem ihre kreative Ader aus – stets auf der Suche nach etwas Neuem. Von ihrem großen gestalterischen Erfahrungsschatz und dem Gespür für Trends profitieren sowohl die Mitarbeiter als auch deren Kunden.

Bilder vom HEIMWOHL-Bad in München-Obermenzing