Modernes kleines Bad mit Dusche

Ein kleines Bad mit Dusche, das ohne Fenster hell und einladend ist? In das ebenfalls die Waschmaschine passt? Das geht! Firma Schramm aus München schuf ein Badezimmer, das seinen Besitzern trotz bescheidener Maße große Zufriedenheit schenkt. Es ist leicht zu handhaben, ideal ausgeleuchtet und gut strukturiert. Alles eine Frage der Planung!

 


Fakten

Badtyp
Stil
Größe Klein
Budget
Ort
Fertigstellung
Bauzeit
BadplanungHEIMWOHL Badexperte

Highlights


    Ausstattung dieses Badezimmers

    Grundriss altersgerechtes Duschbad auf 3,8 m²
    Der Grundriss des neuen Bads auf 3,8 m²

    Unpraktisches 70er-Bad

    Für die Kunden mit Handicap bot das alte Bad zu wenig Komfort. Die Duschbadewanne wurde mehr und mehr zur Hürde. Und die Ausstattung ließ ebenso zu wünschen übrig. Vor allem die Beleuchtungssituation war ungünstig: Das ohnehin fensterlose Bad wirkte sehr dunkel. Gerade mit zunehmendem Alter ein Zustand, der die täglichen Abläufe im Badezimmer erschwert. Ihr Traum war ein helles kleines Bad mit Dusche.

    Das Bauherrenpaar wandte sich an die Münchner Firma Schramm, in der Hoffnung, so viel wie möglich aus dem eigenen Bad herausholen zu können. Planerin Petra Akyüz übernahm die Badgestaltung. Ihr gelang es, das Minibad optimal auszuschöpfen. Statt einer Badewanne – die die Auftraggeber definitiv nicht wieder wollten – wollte sie mit einer altersgerechten Dusche kleines Bad und Eigentümer glücklich machen. Somit fügte sie ein großzügiges Modell ein. Waschmaschine und Waschtisch haben ebenfalls Platz gefunden, genauso ein großer Einbauschrank.

    Großer Umbau für kleines Bad mit Dusche

    Damit die Verwandlung vom alten und beengten in ein altersgerechtes, kleines Bad mit Dusche beginnen konnte, wurde zuerst die alte Einrichtung ausgebaut. Fliesen wurden abgetragen und die Holzpaneele an der Decke entfernt. Leitungen und Elektroinstallation wurden erneuert – die Decke abgehängt und mit mehreren Spots bestückt. Für den Transport der Materialien stand nur ein kleiner Lift zur Verfügung. Was dort nicht hinein passte, musste über acht Stockwerke in bzw. aus dem Bad getragen werden.

    Nun geht es uns besser.
    Bauherren

    Nach der Sanierung reicht der Fliesenspiegel im Badezimmer bis zur Decke. Am Boden wurde ein cremefarbenes Feinsteinzeug von Villeroy & Boch verlegt. Die Wände erstrahlen hingegen in einem eher weißen Ton. Für dezente Abwechslung sorgt eine matte Bordüre, die sich durch das ganze Bad zieht. Das große Format der Fliesen hat den entscheidenden Vorteil, den kleinen Raum größer wirken zu lassen. Somit gestaltete die Schramm GmbH erfolgreich ein kleines Bad altersgerecht und zugleich modern.

    Bilder vom HEIMWOHL-Bad in