Beinahe fugenloses Bad

Wie aus einem Guss

Etwas Besonderes sollte das neue Badezimmer der Auftraggeber aus Recklinghausen werden. Und diesen Anspruch erfüllte das Team von Rawe: Sie schufen ein nahezu fugenloses Bad mit sandfarbenen Fliesen und warmer Atmosphäre. In dem mit viel Licht gestalteten Raum hat eine große, bodenebene Walk-In-Dusche Platz gefunden und verwöhnt mit Regen- und Handbrause.

Duschbad von HEIMWOHL Recklinghausen

Fakten

BadtypDuschbad
StilPuristisch
Größe Klein
Budget€€€€
Ort45657 Recklinghausen
FertigstellungMärz 2016
Bauzeit4 1/2 Wochen
BadplanungDagmar Fröhlich

Highlights

  • Nahezu fugenloses Bad
  • Große Walk-In-Dusche
  • Viel Stauraum
  • Separater Kosmetikbereich
  • Beleuchtete Nische
  • Dezenter WC-Bereich
  • Maßanfertigungen

Ausstattung dieses Badezimmers

Ablauf (Dusche) Dallmer
Accessoires Dornbracht
Armatur (Dusche) Dornbracht
Armatur (Waschtisch) Dornbracht
Kosmetikspiegel Emco
Spülbetätigung Tece
Waschbecken Alape
WC Duravit

Grundriss des neuen Duschbads auf 5,4 m² von HEIMWOHL Recklinghausen
Der Grundriss des neuen Duschbads auf 5,4 m²

Aus dunkel wird hell

Vor der Neugestaltung waren im Komplettbad der Bauherren aus Recklinghausen Fliesen aus Granit verlegt worden, was dem Badezimmer einen edlen Touch verlieh. Durch das kleine Fenster fiel jedoch wenig Licht ein. Trotz der vorhandenen Leuchten erschien der Raum dunkel. Zusätzlich lagen Dusche, Wanne, Waschtisch und WC nah beieinander, sodass das kleine Bad noch beengter wirkte. Aus diesen Gründen wandten sich die Auftraggeber an das ortsansässige Badunternehmen Rawe GmbH, wo Dagmar Fröhlich und Andreas Rawe die Planung des neuen Badezimmers übernahmen.

Natursteinfliesen aus Granit sehen schick aus. Die charakteristische Optik kann jedoch, wenn die Fliesen in kleinen Räumen bis zur Decke verlegt sind, für eine gewisse Unruhe sorgen. Bei der Sanierung haben wir daher einheitlichere sandfarbene Fliesen für Fußboden und Wände empfohlen. Sie sind dezenter und rücken die Ausstattung in den Vordergrund.
Dagmar Fröhlich, Badplanerin

Da die Auftraggeber von Beruf Architekten sind, war der ästhetische Anspruch für das neue Badezimmer sehr hoch. Funktionalität und Design sollten eine Einheit bilden. Das Paar wünschte sich ein möglichst fugenloses Bad, das eine individuelle Note besitzt. Ebenso sollten viel Stauraum und eine große bodengleiche Dusche vorhanden sein.

Projekt: Nahezu fugenloses Bad

Die Sanierung startete mit der Demontage der gesamten Einrichtung. Das Bad wurde entkernt und eine Fußbodenheizung installiert. Wände, Boden sowie Decke bauten die Handwerker neu auf, dann kamen Maler und Fliesenleger zum Einsatz. Zusätzlich wurden Leitungen sowie Elektroinstallation erneuert. Damit die Dusche bodengleich umgesetzt werden konnte, musste zuerst eine Kernbohrung für den Ablauf in die darunterliegende Etage durchgeführt werden. Dieser wurde später in einer Abkofferung versteckt.

Da sich die Bauherren ein Bad ohne Fugen, aber mit Fliesen wünschten, verwendeten wir großformatiges Feinsteinzeug. So konnte ein nahezu fugenloses Bad entstehen.
Dagmar Fröhlich, Badplanerin

Um dem Bad einen wohnlichen Eindruck zu verleihen, wurden die Fliesen nur am Fußboden, im Wasch- sowie Duschbereich verlegt. Das sorgt für eine wohnlichere, luftige Atmosphäre. Aufgrund des extrem großen Formats der Fliesen ist ein beinahe fugenloser Fußboden entstanden. Gleiches gilt für die Wandflächen in der Dusche und am Waschplatz. Sie wirken ebenfalls wie aus einem Stück. Die ungefliesten Wandabschnitte sind, passend zum Feinsteinzeug, in einem hellen Farbton gestrichen. Die nahezu fugenlose Dusche sowie der Waschbereich heben sich dezent ab und ziehen den Blick magisch an.

Dagmar Fröhlich

Von
Dagmar Fröhlich

Badplanerin für Rawe GmbH.

Die Experten von HEIMWOHL unterstützen Sie bei allen Fragen und Aufgaben rund um das Badezimmer. Von der Planung bis hin zur Umsetzung. Ihre individuellen Wünsche stehen dabei immer im Vordergrund. Erfahrene Berater, Planer und Handwerker unterstützen Sie – für ein neu gestaltetes Bad, das Sie jeden Tag glücklich macht.

Bilder vom HEIMWOHL-Bad in Recklinghausen