Freistehende Acryl-Badewanne im modernen Familienbad

Edel und natürlich zugleich

Als die Bauherren aus Ottensoos zum Beratungsgespräch für Ihre geplante Badsanierung gingen, hatten sie bereits genaue Vorstellungen für das neue Komplettbad. Und die Badplaner sowie Handwerker der Kreuz GmbH konnten diese optimal umsetzen: Im geräumigen Designerbad laden bodenebene Dusche und freistehende Acryl-Badewanne ein, sich vom Alltag zu erholen und Ruhe zu finden.

 

Komplettbad von HEIMWOHL Schnaittach

Fakten

BadtypKomplettbad
StilModern
Größe Groß
Budget€€€€
Ort91242 Ottensoos
FertigstellungJuli 2014
Bauzeit4 Wochen
BadplanungLinda Fabry

Highlights

  • Freistehende Acryl-Badewanne
  • Armatur für freistehende Badewanne
  • Bodengleiche Dusche
  • Eleganter Waschbereich
  • Raumteiler
  • Ovale Badewanne
  • Lackspanndecke
  • Separiertes WC

Ausstattung dieses Badezimmers

Ablauf (Dusche) Tece
Abtrennung (Dusche) HSK
Armaturen Grohe
Badewanne Repabad
Heizkörper HSK
Spiegel Euraspiegel
Spülbetätigung Geberit
Waschbecken Villeroy & Boch
Waschtisch Burgbad
WC Geberit

Freistehende Acryl-Badewanne auf Grundriss des neuen Badezimmers auf 18 m² von HEIMWOHL Schnaittach
Der Grundriss des neuen Komplettbads auf 18 m²

Sehnsucht nach Größe

Die vierköpfige Familie sehnte sich in ihrem Einfamilienhaus in Ottensoos nach einem großen Badezimmer. Das alte Bad bot auf 6,7 m² wenig Platz und zugleich nicht den gewünschten Komfort. Die Einrichtung war abgelebt und unmodern. Darüber hinaus vermittelte das bis zur Decke geflieste Badezimmer wenig wohnliches Flair. Aus diesen Gründen entschlossen sich die Bauherren, eine Sanierung ihres kleinen Bads durchführen zu lassen.

Während sich die Auftraggeber mit der Umgestaltung befassten, fielen ihnen vor allem moderne freistehende Badewannen aus Acryl ins Auge. Ein solches Modell sollte einen Platz im neuen, designorientierten und mit Bewegungsfreiheit ausgestatteten Badezimmer finden. Mit diesen Wünschen ging die Familie zum Generalunternehmen Kreuz in Schnaittach und begann gemeinsam mit dem Team die Planung des zukünftigen Bads.

Um den Kunden ihren Traum von Bewegungsfreiheit erfüllen zu können, beschlossen wir, das alte Badezimmer mit dem Nachbarraum zusammenzulegen. Für die entstehende, größere Fläche planten wir einen Raumteiler ein. Auf diese Weise würden wir den Raum optimal nutzen. Natürlich sollte die freistehende Acryl-Badewanne einen Ehrenplatz vor dem Fenster erhalten.
Linda Fabry, Badplanerin

Für den Raum überlegte sich das Team der Kreuz GmbH eine besondere Struktur: Abgeschirmt für mehr Privatsphäre, sollten im Bad freistehende Badewanne und bodengleiche Dusche hinter dem Raumteiler angeordnet werden. Das WC wurde ähnlich geschützt platziert, sodass es vom Eingang des Badezimmers aus nicht zu sehen ist. Der Waschplatz hingegen dominiert den Eingangsbereich. Für die Wanne suchten sich die Bauherren ein ovales Modell in weißer Farbe aus, das mit einer Standarmatur kombiniert wurde. Da die freistehende Badewanne groß ist, steht wohltuenden Vollbädern künftig nichts mehr im Weg.

Umbauprojekt: Freistehende Acryl-Badewanne im edlen Bad

Durch die Zusammenlegung der zwei Räume fielen die Umbauarbeiten aufwendiger aus und dauerten insgesamt vier Wochen. In den Zimmern wurde die komplette Einrichtung demontiert, zusätzlich kamen Abrissarbeiten und der Wiederaufbau von Wänden sowie Fußboden hinzu. In diesem Zusammenhang erneuerten die Handwerker ebenfalls Leitungen und Elektrik. Des Weiteren zogen sie den Raumteiler ein und hängten die Decke ab. Letztere ist als dunkle Lackspanndecke ein weiterer optischer Blickfang.

Der Raumteiler besitzt drei Funktionen: Er unterteilt das Bad, wodurch einzelne Funktionsbereiche entstehen. Neben Dusche und WC wird so auch die freistehende Acryl-Badewanne zu einem Rückzugsbereich. Gleichzeitig konnten wir WC und Duschareal besser positionieren. Sonst wäre die Mitte des Badezimmers zu einem großen Teil ungenutzt geblieben. Die Aufteilung ist mit diesem Konzept optimal. Der Raumteiler strukturiert das Bad und dient darüber hinaus als Fläche für Gestaltungselemente wie das Gemälde.
Linda Fabry, Badplanerin

Außerdem wurden neue Türen eingebaut. Die verputzten Wände erhielten einen weißen Anstrich. Großformatige Fliesen in Grau sowie braune Holzoptikfliesen setzen einen warmen Kontrapunkt. Abgeschlossen wurde die Badsanierung mit der Montage und dem Anschluss von Badmöbeln und Sanitärelementen.

Linda Fabry

Von
Linda Fabry

Badplanerin für Kreuz GmbH.

Die Experten von HEIMWOHL unterstützen Sie bei allen Fragen und Aufgaben rund um das Badezimmer. Von der Planung bis hin zur Umsetzung. Ihre individuellen Wünsche stehen dabei immer im Vordergrund. Erfahrene Berater, Planer und Handwerker unterstützen Sie – für ein neu gestaltetes Bad, das Sie jeden Tag glücklich macht.

Bilder vom HEIMWOHL-Bad in Ottensoos