Badewanne mit Tür für Groß und Klein

Optimale Raumnutzung

Hell, freundlich und barrierearm: Das neue Wannenbad überzeugt auf ganzer Linie! Die Auftraggeber wandten sich mit konkreten Vorstellungen an Schramm München. Sie erhielten ein zukunftsorientiertes Traumbad, in dem eine Badewanne mit Tür allen Familienmitgliedern Verwöhnmomente schenkt. Die praktische Zwei-in-Eins-Wannenlösung spart wertvollen Platz und ist zugleich was fürs Auge.

 

Barrierearme Wanne mit Tür im Wannenbad von HEIMWOHL München

Fakten

BadtypWannenbad
StilModern
Größe Klein
Budget€€€
Ort80689 München-Blumenau
FertigstellungDezember 2010
Bauzeit3 Wochen
BadplanungIngrid Schramm

Highlights

  • Badewanne mit Tür und Dusche
  • Wandhängende Einrichtung
  • Großer Einbauspiegelschrank
  • Wohnliche Atmosphäre
  • Grünes Mosaik

Ausstattung dieses Badezimmers

Accessoires Keuco
Armatur (Badewanne) Hansgrohe
Badewanne Artweger
Heizkörper Caleido
Spülbetätigung Geberit
Waschbecken Duravit
WC Duravit

Grundriss des Wannenbads auf 4,3 m² von HEIMWOHL München
Der Grundriss des neuen Duschbads auf 4,3 m²

Von dunkel und vollgestellt zu freundlich und barrierefrei

Das Badezimmer der dreiköpfigen Familien stammte aus den 80er-Jahren und bot wenig Komfort. Es war dunkel, zu klein und die Badewanne eignete sich bedingt zum Duschen. Darüber hinaus gab es keine Schränke. Handtücher und sonstige Badutensilien beanspruchten aus dem Grund jede freie Fläche. Das Ergebnis war, dass der Raum gedrungener wirkte. Die vielen großen und kleinen Pflegeprodukte und Badelemente hinterließen ein chaotisches Bild.

Eine Badewanne mit Türeinstieg ist nicht nur für Nutzer mit Bewegungseinschränkungen gut geeignet!
Ingrid Schramm, Badplanerin

Die veraltete Einrichtung sollte nach Ansinnen der Bauherren endlich weichen. Sie wünschten sich darüber hinaus eine Badewanne, in der man bequem duschen könne, sowie eine Wischtischanlage inklusive Spiegelschrank. Letzterer sollte sich schlicht zurücknehmen und nicht zu weit in den Raum hineinragen. Zusammen mit Schramm München nahm das Wunschkonzept schnell Form an.

Badewanne mit Tür reduziert Barrieren

Zu Beginn der Sanierung musste zunächst die gesamte Einrichtung demontiert werden. Leitungen und Elektrik wurden im Anschluss neu verlegt. Später gingen Maler und Fliesenleger ans Werk. Die Wahl fiel auf großformatiges Feinsteinzeug in einem sandfarbenen Ton, kombiniert mit grünen Mosaiksteinen. Die Mosaikfliesen sind in der Lieblingsfarbe der Kundin gehalten. Sie betonen die Duschbadewanne mit Tür auf dezente Weise.

Die begehbare Badewanne mit Dusche schafft eine barrierearme Umgebung und schützt diese durch die integrierte Tür gleichzeitig vor Spritzwasser. Der edle Waschtischunterschrank aus Nussbaumholz sorgt zusammen mit dem unauffälligen Spiegelschrank für den dringend benötigten Stauraum. So findet alles seinen Platz und das Bad ist ordentlich sowie leicht zu reinigen.

Ingrid Schramm

Von
Ingrid Schramm

Badberaterin für Hans Schramm GmbH & Co. KG.

Ingrid Schramm ist für die kaufmännische Leitung und Geschäftsführung der Hans Schramm GmbH & Co. KG in München zuständig. In ihrem Selbstverständnis als eine Art Pionierin lebt sie zudem ihre kreative Ader aus – stets auf der Suche nach etwas Neuem. Von ihrem großen gestalterischen Erfahrungsschatz und dem Gespür für Trends profitieren sowohl die Mitarbeiter als auch deren Kunden.

Bilder vom HEIMWOHL-Bad in München-Blumenau