Graues Badezimmer mit maritimem Touch Altersgerechter Badumbau

In Potsdam kann sich die Bauherrin über ein schönes, altersgerechtes Duschbad mit wohnlicher Atmosphäre freuen. Eine separate Dusche mit Kopf- und Handbrause sowie Haltegriff verspricht Sicherheit und Komfort. Das bereits vorhandene Badmöbel in Grau ist ein fester Bestandteil des neu gestalteten Raums geworden. Die Toilette ist dank höher angesetzter Installation wunderbar komfortabel für die Nutzerin. Ein rundes Fenster verleiht Ihrem grauen Badezimmer einen maritimen Charakter.


Fakten

BadtypDuschbad
StilModern
Größe Klein
Budget€€
Ort14467 Potsdam
FertigstellungDezember 2013
Bauzeit2 Wochen
BadplanungSven Handwerk

Highlights

  • Flache Duschtasse
  • WC mit besserer Sitzhöhe
  • Graue Badfliesen
  • Altes Badmöbel in Grau integriert
  • Maritimer Charakter
  • Altersgerechtes Konzept

Ausstattung dieses Badezimmers

Abtrennung (Dusche) HSK
Accessoires Emco
Armatur (Dusche) Hansgrohe
Armatur (Waschtisch) Hansgrohe
Haltegriff Emco
Heizkörper HSK
Spülbetätigung Grohe
WC Villeroy & Boch

Der Grundriss des neuen grauen Bads auf 5,6 m²
Der Grundriss des neuen Duschbads auf 5,6 m²

Badezimmer mit Duschwanne

Modern eingerichtet und gut gepflegt: An dem Wannenbad der Bauherrin gab es insgesamt nicht viel auszusetzen. Baulich zeigte es keine Mängel und die Möbel waren schon von der Kundin erneuert worden. Für die Nutzung im fortgeschrittenen Alter war das Badezimmer jedoch nicht ausgelegt. Allen voran lag das an der Dusch-Wannen-Kombination. Für eine kurze, erfrischende Dusche musste jedes Mal der hohe Badewannenrand überwunden werden. Und dann war die nutzbare Fläche eher klein und beengt. Umso ungünstiger, wenn man bedenkt, dass die Mobilität im Alter abnimmt.

Bei der Planung musste das neuwertige Badmöbel der Kundin von Anfang an mit in das Konzept einbezogen werden.
Sven Handwerk, Badplaner

Die Sanierung sollte dazu dienen, den Raum altersgerecht umzugestalten und zum anderen ihn optisch an die Vorstellungen der Bauherrin anzupassen. Im Mittelpunkt stand die Umrüstung von der Badewanne auf eine Dusche – mit flachem Einstieg und mehr Bewegungsfreiheit. Wie zuvor sollte ein wandhängendes WC im Bad unterkommen. Der Badplaner empfahl eine angenehmere Höhe des WCs, um das Setzen und Aufstehen zu erleichtern. Noch während der Erstellung des neuen Badkonzepts entwickelte sich der Wunsch der Auftraggeber nach einer farblichen Veränderung. Da Grau edel und zugleich natürlich aussehen kann, sollte ein graues Badezimmer entstehen. Würde das Badezimmer grau gestaltet, käme dies dem maritimen Charakter zugute, der vom runden Fenster ausgeht.

Anspruchsvoller Umbau für graues Badezimmer

Die Baumaßnahmen zur Umsetzung fielen weniger intensiv aus. Außer der Demontage der alten Einrichtung und zeitweisen Auslagerung der Möbel mussten nur die Leitungen für die neuen Sanitärobjekte vorbereitet werden. Da das Leitungsnetz ansonsten intakt war, standen für die Handwerker punktuelle Anpassungen auf dem Plan. Um aus den alten weißen ein graues Badezimmer zu zaubern, brauchten sie lediglich die alten Fliesen mit neuen überkleben. Dies verringerte den Dreck und Lärm während des Umbaus auf ein Minimum. In diesem Zusammenhang gab der alte Fliesenspiegel den Ton an. Um diesen vollständig überdecken zu können, mussten die neuen Großformate aus Feinsteinzeug ebenfalls bis an die Decke reichen. Somit entstand Stück für Stück das moderne Badezimmer in Grau.

Die Bauherrin meldet sich regelmäßig und ist nach wie vor glücklich mit ihrem Bad in Grautönen. Für sie war der Umbau jeden Euro wert.
Sven Handwerk, Badplaner

Zur speziellen Herausforderung wurde die Planung der Dusche: Im gesamten Bad gibt es keine uneingeschränkt nutzbare Ecke. Daher blieb die Variante übrig, bei welcher der Duschbereich das Fenster einschließt. Um das Fenster vor Spritzwasser zu schützen und zugleich die nötige Privatsphäre zu schaffen, wurde ein Duschrollo angebracht. Dies mindert jedoch nicht den maritimen Charakter des Badezimmers. Da Möbel, Accessoires und Fliesen grau gestaltet sind, bleibt das besondere Flair erhalten. Grüne Pflanzen und das graue Feinsteinzeug erinnern an eine Lagune, allein das Meer und sein Rauschen fehlen. Aus der weißen Nasszelle ist ein graues Badezimmer mit Urlaubsfeeling entstanden.

Sven Handwerk

Von
Sven Handwerk

Badplaner für Laabs GmbH.

Sven Handwerk ist in der Laabs GmbH in Potsdam als Fachberater und -planer für die Bereiche Bad und Wellness zuständig. Mit viel Einfühlungsvermögen, Kreativität und langjähriger Erfahrung weiß er genau auf die Wünsche seiner Kunden einzugehen. Die Leidenschaft für seinen Beruf überträgt sich nicht nur auf den Kundenkontakt, sondern liegt auch stets seinen einfallsreichen Badlösungen inne.

Bilder vom HEIMWOHL-Bad in Potsdam