Seniorengerechtes Bad in Naturtönen

Das 2,3 m² kleine Bad der Auftraggeberin bot wenig Komfort. An eine angenehme Nutzung im Alter war nicht zu denken. Die Lösung: Eine altersgerechte Sanierung, ausgeführt von Schramm München. Es entstand eine freundliche und wohnliche Wohlfühloase. Die seniorengerechte Dusche gehört ebenso zum Inventar wie ein barrierefreier Waschtisch! Im seniorengerechten Bad müssen keine Hürden überwunden werden, um sich der Körperpflege widmen zu können.

 


Fakten

Badtyp
Stil
Größe Klein
Budget
Ort
Fertigstellung
Bauzeit
BadplanungHEIMWOHL Badexperte

Highlights


    Ausstattung dieses Badezimmers


    Grundriss des Seniorenbad auf 2,3 m² von HEIMWOHL München
    Der Grundriss des neuen Duschbads auf 2,3 m²

    Bad seniorengerecht umbauen

    Noch bevor für die Seniorin aus dem Münchner Bezirk Sendling eine Operation anstand, waren die Barrieren im Badezimmer auffällig. Leichter würde es im Alter nicht werden. Das Bad war mit einer Wanne ausgestattet, die gleichzeitig als Dusche diente. Die hohe Einstiegskante machte der Bauherrin zu schaffen. Es fehlte an Sicherheit und auch im Waschbereich traf sie auf wenig Komfort. Aus diesem Grund kam ihre Tochter auf die Idee, dass Badezimmer seniorengerecht umbauen zu lassen. Sie wandte sich an die Hans Schramm GmbH & Co. KG, in der sie den perfekten Partner für ein Komplettangebot fand. Das Generalunternehmen bietet alles aus einer Hand und hat viel Erfahrung im Bereich der Badsanierung.

    Ein seniorengerechtes Badezimmer findet sich selten in normalen Wohnhäusern. Der Umbau ist in der Regel nicht aufwendiger als eine andere Badsanierung. Eines haben wir bei derartigen Projekten von unseren Kunden gelernt: Der seniorengerechte Umbau lohnt sich!
    Ingrid Schramm, Badplanerin

    Wer ein altersgerechtes Bad planen will, muss an einige essenzielle Punkte denken. Allen voran ausreichend Bewegungsfreiheit, um sich trotz eingeschränkter Mobilität gut von A nach B bewegen zu können. Die gwünschte Dusche konnte im Münchner Bad nicht bodengleich umgesetzt werden. Dennoch musste sie so barrierearm wie möglich ausfallen. Die Sicherheit und einfache Verwendung der Badelemente hatte wie in jedem Seniorenbad einen hohen Stellenwert. Die Bauherrin aus München-Sendling wünschte sich zusätzlich einen unterfahrbaren Waschtisch und eine Sitzmöglichkeit in der Dusche. Das Design des Badezimmers sollte hell und freundlich sein.

    Alles muss raus für seniorengerechtes Bad

    Um das Badezimmer altersgerecht umbauen zu können, mussten Einrichtung, Wände sowie Leitungen komplett erneuert bzw. neu aufgebaut werden. Die Handwerker begannen mit der Demontage und erneuerten die Elektrik. Neben den Wänden wurde ebenfalls der Boden neu aufgebaut und gefliest. Schramm München hatte vorgeschlagen, großflächige Fliesen mit den Maßen 60 x 60 cm zu verwenden, damit der Reinigungsaufwand niedrig gehalten wird. Die Decke wurde ebenfalls abgehängt. Am Ende wurden alle Badelemente montiert und an das Leitungsnetz sowie die Elektrik angeschlossen.

    Ich bedanke mich bei Ihnen sehr herzlich für die wohlüberlegte Planung und die zu meiner vollsten Zufriedenheit ausgeführte Neugestaltung meines Bades.
    Bauherrin

    Aus dem dunklen, bis zur Decke gefliesten Bad mit der unpraktischen Badewanne ist ein natürliches, seniorengerechtes Bad mit bodennaher Dusche geworden. Weiß gestrichene Wände, sandfarbene Fliesen und eine weiße Einrichtung lassen das Duschbad erstrahlen. Der Auftraggeberin sind keine Grenzen mehr gesetzt, um sich in ihrem Bad wohlfühlen zu können. Die 2,3 m² des Badezimmers konnte Bäderbauer Schramm komplett ausnutzen, worüber sich vor allem die Bauherrin freute.

    Bilder vom HEIMWOHL-Bad in