Cooles Familienbad mit ebenerdiger Dusche

Freiraum satt

Die große, ebenerdige Dusche ist optimal für die Familie aus Garching. Der bodenbündige Einstieg macht das Duschen viel komfortabler. Umso besser, dass bei der Neugestaltung zugleich darauf geachtet wurde, dass nicht nur in der Dusche, sondern auch im übrigen Bad viel Bewegungsfreiheit herrscht.

Modernes Duschbad mit bodenebener Walk-In-Dusche, Doppelwaschtisch, graue Bodenfliesen, helle Wandfliesen

Fakten

BadtypDuschbad
StilPuristisch
Größe Mittelgroß
Budget€€€€
Ort85748 Garching
FertigstellungNovember 2015
Bauzeit3 Wochen
BadplanungHEIMWOHL

Highlights

  • Ebenerdige Dusche
  • Viel Bewegungsfreiheit
  • Reduziertes, cooles Design
  • Maßgefertigte Möbel
  • Pflegeleichte Einrichtung

Ausstattung dieses Badezimmers

Ablauf (Dusche) Dallmer
Accessoires Keuco
Armatur (Dusche) Vola
Armaturen (Waschtisch) Vola
Fliesen (Boden) Mosa
Spülbetätigung Vola
WC Flaminia

Grundriss Duschbad
Der Grundriss des neuen Bads auf 8 m²

Wenig familientauglich

Statt einer großzügigen Dusche gab es eine Badewanne mit hohem Rand. Und an Stauraum mangelte es ebenso. Das alte Badezimmer der Auftraggeber war in mehrerlei Hinsicht optimierbar – gerade, um es zu einem funktionalen Familienbad zu machen. In Hinblick auf die Optik gab es natürlich ebenfalls Verbesserungsbedarf. Und so entschieden sich die Bauherren für eine komplette Sanierung.

Firma Schramm aus München betreute das Sanierungsprojekt und entwickelte ein Konzept, in welchem sich die Wünsche der Kunden wiederfanden. Nicht nur die Funktionalität und der Komfort wurden erhöht. Optisch ist das Badezimmer von einer reduzierten Formensprache geprägt, die in Kombination mit dezentem Farbeinsatz für einen nordisch kühlen Look sorgt.

Sanierung total

Nichts blieb in dem Bad beim Alten. Sämtliche Einrichtungselemente wurden entfernt und fachgerecht entsorgt. Wände, Boden und Decke wurden erneuert, ebenfalls die Leitungen und Anschlüsse. Statt den Fliesenspiegel wie zuvor bis zur Decke zu ziehen, ist im Zuge der Neugestaltung lediglich die Vorwandinstallation hinter Waschtisch und WC verfliest worden – ein wesentlicher Grund für die wohnliche Ausstrahlung des Raums. Die in der Dusche verbaute, raumhohe Laminam-Wandplatte nimmt der Betrachter gar nicht als Fliese war, weil die vereinzelten Fugen kaum auffallen. Dennoch ist es eine Porzellanfliese, deren Keramikoberfläche optimal für Nassbereiche ist.

Die keramischen Wandplatten, die wir für die Dusche eingesetzt haben, besitzen tolle Eigenschaften und erinnern aufgrund des großen Formats überhaupt nicht an Fliesen.
Ingrid Schramm, Badberaterin
HEIMWOHL

Von
HEIMWOHL

Badexperten für Hans Schramm GmbH & Co. KG.

Die Experten von HEIMWOHL unterstützen Sie bei allen Fragen und Aufgaben rund um das Badezimmer. Von der Planung bis hin zur Umsetzung. Ihre individuellen Wünsche stehen dabei immer im Vordergrund. Erfahrene Berater, Planer und Handwerker unterstützen Sie – für ein neu gestaltetes Bad, das Sie jeden Tag glücklich macht.

Bilder vom HEIMWOHL-Bad in Garching