Badewanne unter der Dachschräge platziert

Schritt für Schritt ließ das Ehepaar aus München ihre frisch gekaufte Maisonettewohnung im Dachgeschoss nach eigenen Vorstellungen umbauen. Dazu gehörte auch das Badezimmer. Für die Sanierung unterm Dach holten sich die Bauherren Unterstützung von Bäderbauer Hans Schramm. Das Team verwandelte den Raum in ein Wohlfühlbad. Eine Badewanne unter der Dachschräge lädt zukünftig dank Dachgaube und keramischer Tapete zu Vollbädern sowie prickelnden Duschen ein.

 

Fakten

Badtyp
Stil
Größe Klein
Budget
Ort
Fertigstellung
Bauzeit
BadplanungHEIMWOHL Badexperte

Highlights


    Ausstattung dieses Badezimmers


    Badewanne unter der Dachschräge im Wannenbad, Grundriss auf 5,5 m² von HEIMWOHL München
    Der Grundriss des neuen Wannenbads auf 5,5 m²

    Der Wunsch: Alles aus einer Hand

    Das Badezimmer in der neuen Wohnung der Münchener Bauherren konnte nicht überzeugen. Das Duschbad war 30 Jahre alt und traf mit seinem weiß gemusterten Fliesenspiegel bis unter die Decke nicht den Geschmack der Auftraggeber. WC und Waschtisch lagen nah beieinander und gegenüber die Badewanne, sodass wenig Bewegungsspielraum übrig war. Und auch das Wohlgefühl im Bad wollte sich einfach nicht einstellen. Da die Kunden nicht immer in München waren, suchten sie nach einem Unternehmen, was die Badsanierung aus einer Hand durchführen kann. Bei der Firma Hans Schramm waren sie mit diesem Wunsch an der richtigen Adresse. Nach einem ersten Beratungsgespräch und der Besichtigung des Badezimmers begann die Planung für das neue Wohlfühlbad.

     

    Folgende Kundenwünsche berücksichtigen die Bäderbauer von Hans Schramm in dem neuen Badkonzept:

    • Aufsatzwaschbecken mit Unterschrank in klarer Formensprache
    • maßgefertigter Spiegel mit interessantem Lichtspiel
    • Badewanne unter der Dachschräge mittig platziert
    • Duschen in der Wanne sollte möglich sein
    • weiße Wand- und anthrazitfarbene Fußbodenfliesen
    Herausforderung war, dass wir erstmals eine keramische Tapete und einen keramischen Wandanstrich in diesem Projekt verwendeten. Zudem bedurfte es einer gesonderten Terminabsprache und -planung, da die Kunden nur hin und wieder in München waren. Alles wurde aus diesem Grund vor dem Umbau bis ins Detail eingetaktet, damit die Sanierung reibungslos im festgelegten Zeitrahmen durchgeführt werden konnte.
    Ingrid Schramm, Badexpertin

    Bad mit Badewanne unter der Dachschräge

    Die Komplettsanierung begann mit dem Abbau und Abriss der alten Einrichtung. Daraufhin wurden alle Elemente im Bad erneuert: Frisch- und Abwasserleitungen, Elektrik, Sanitärelemente und Möbel. Die neuen Fliesen wurden verlegt und die Tapete sowie die Farbe an die Wände gebracht. Da die Badewanne unter die Dachschräge gezogen ist, liegen Waschtisch und WC nun nicht mehr direkt nebeneinander. Sie haben rechts und links von der Wanne Platz genommen. Auf diese Weise verbindet die Badewanne Schräge, Wasch- und WC-Bereich miteinander. Das geradlinige Design der Einrichtung zieht sich durch alle Elemente, wodurch ein harmonisches ruhiges Gesamtbild entstanden ist.

    Das neue Duschbad ist mit genügend Bewegungsfreiheit und Stauraum ausgestattet. Alle Elemente sind durch die neue Raumstruktur optimal erreichbar. Wir haben die Sanitärelemente so angeordnet, dass die Schräge gut ausgenutzt wird und sich niemand an ihr stößt. Der klare Badstil trägt zu einer entspannenden Atmosphäre bei.
    Ingrid Schramm, Badexpertin

    Bilder vom HEIMWOHL-Bad in