Luxuriöses Bad mit grauen Fliesen und tollem Lichtkonzept

Garantiert nicht langweilig

In Coswig entschied sich eine Familie für den Neubau ihres neuen Zuhauses. Doch für das Badezimmer des Einfamilienhauses wollten Sie auf ein professionelles Badunternehmen zurückgreifen, das sogleich mehrere Aufgaben im Haus übernehmen sollte. Da das Familienunternehmen rühle in Coswig ansässig ist und mit seinen Leistungen sowie Referenzen überzeugen konnte, wurde die Firma mit dem Projekt betraut. Badplanerin Silke Rühle zauberte eine Ruheoase der Extraklasse. Sie stattete das Bad mit grauen Fliesen, einer halbfreistehenden Badewanne sowie bodenebenen Walk-In-Dusche aus.

 

Blick zum Waschbereich mit zwei separaten Waschtischen und Spiegeln, kleine Wandschrank, links Glastrennwand einer bodenebenen Dusche, rechts freistehende Badewanne mit Wandanschluss, dunkelgraue Fliesen auf dem Boden, hellgraue im Waschbereich

Fakten

BadtypKomplettbad
StilPuristisch
Größe Groß
Budget€€€€
Ort01640 Coswig
FertigstellungApril 2016
Bauzeit6 Wochen
BadplanungSilke Rühle

Highlights

  • Halbfreistehende Badewanne
  • Bodenebene Walk-In-Dusche
  • Maßanfertigungen
  • Große graue Fliesen
  • Wohnliches Design

Ausstattung dieses Badezimmers

Ablauf (Dusche) Dallmer
Abtrennung (Dusche) HSK
Accessoires Nicol
Accessoires Smedbo
Accessoires Keuco
Armaturen hansgrohe
Badewanne Bette
Bidet Villeroy & Boch
Heizkörper HSK
Schrank Villeroy & Boch
Spiegel Villeroy & Boch
Spülbetätigung Geberit
Waschtisch Villeroy & Boch
WC Villeroy & Boch

Bad mit grauen Fliesen, Grundriss auf 16,5 m² von HEIMWOHL Coswig
Der Grundriss des neuen Komplettbads auf 16,5 m²

Sehnsucht nach privatem Ruhepol

Damit sich die Bauherren in ihrem neuen Haus rundum wohlfühlen können, wollten sie mehrere Aufgaben an einen externen Anbieter abgeben. Die rühle bad und heizung GmbH sollte nicht nur das Haupt-, sondern ebenfalls das Gästebad planen und bauen. Hinzu kamen das Schlafzimmer, was direkt an das Hauptbad angrenzt, und das Gästezimmer. Für ein Badezimmer im Neubau die Planung und Umsetzung zu übernehmen, kommt bei Sanierungsunternehmen selten vor. Doch vereinzelt werden Firmen wie die rühle bad und heizung GmbH durch ein herausragendes Angebot beauftragt.

Da bei einem Neubau in der Regel das Badezimmer bereits mit inbegriffen ist, werden wir selten für derartige Projekte beauftragt. Wenn es doch klappt, hat man als Badplaner ein paar mehr Freiheiten beim Badkonzept, als bei einer Badsanierung. Man muss sich nicht an der vorhandenen Bausubstanz orientieren und auch das Leitungsnetz ist teilweise noch variabel. Als Planer kann man seiner Kreativität im Badkonzept freien Lauf lassen, es zählen nur die Wünsche des Kunden ohne andere Einschränkungen.
Silke Rühle, Badplanerin

Im Allgemeinen ist dem Badezimmer eine neutrale und kühle Atmosphäre eigen. Die Bauherren wünschten sich, dass weiße Sanitärelemente und graue Fliesen im Bad diese Eigenschaften im Konzept wiedergeben. Warme Holztöne und eine sanfte Beleuchtung sollten die kühle Atmosphäre abmildern und eine einladende Wirkung schaffen. Mit passenden Accessoires und Dekoelementen würden die Kunden dem Raum nach der Bauphase einen individuellen Touch geben.

Bauprojekt: Bad mit grauen Fliesen und sanftem Licht

Den Wünschen der Auftraggeber entsprechend entwickelte Badplanerin Silke Rühle für das 16,5 m² große Badezimmer einen Badentwurf mit schlichter Eleganz. Da der Raum viel Fläche bot, konnte er großzügig in seine einzelnen Bereiche aufgegliedert werden, ohne viel Lauffläche zu beanspruchen. Das Design zeichnet sich durch einen klaren, aufgeräumten Charakter aus.

Das Badkonzept der rühle bad und heizung GmbH entsprach den Vorstellungen der Bauherren und konnte nach der Warenbestellung und -lieferung umgesetzt werden. Dazu wurde die sanitäre Einrichtung installiert, die Elektrik und Lichtsysteme nach Plan montiert und die Heizung angepasst. Die Handwerker setzen zusätzlich die Wand-, Boden- und Deckengestaltung nach dem abgesprochenen Konzept um. Das neue Bad mit grauen Fliesen konnte auf ganzer Linie überzeugen, sodass sich die Bauherren nach wie vor an dem edlen Design erfreuen können.

Eine kleine Herausforderung war das Sideboard, welches ein Schreiner nach dem Vorbild der anderen Badmöbel anfertigte. Vor allem die weißen Glasplatten, die dezent ins Apricot gehen, waren schwierig nachzuempfinden. Der Schreiner fertigte mehrere Farbmischungen an, bis er den passenden Ton erhielt. Am Ende passten die warmen Holzmöbel wunderbar zu dem Bad mit grauen Fliesen und die Kunden sowie wir waren sehr zufrieden mit dem Endergebnis!
Silke Rühle, Badplanerin
Silke Rühle

Von
Silke Rühle

Badplanerin für Rühle Bad und Heizung GmbH.

Die größte Herausforderung und gleichzeitiger stärkster Ansporn ist für Badplanerin Silke Rühle die Zufriedenheit des Kunden. Gemeinsam mit ihrem Mann hat sie die rühle bad und heizung GmbH 1990 gegründet und seither unzählige Bäder geplant sowie mit ihrem Team umgesetzt. An ihrem Beruf fasziniert Frau Rühle dessen Vielseitigkeit. Mit ihrer Kreativität und ihrem Fachwissen begeistert sie tagtäglich die Kunden und setzt alles daran, das Firmenangebot beständig zu verbessern.

Bilder vom HEIMWOHL-Bad in Coswig