Natürliches Design im Bad mit Dachschräge

Die Kundin aus Grünwald bei München war weder mit der Raumaufteilung noch mit der Stauraumsituation in ihrem alten Badezimmer zufrieden. Sie sehnte sich nach einem hellen, eleganten Bad-Design mit viel Licht. Die Hans Schramm GmbH & Co. KG setzte alles daran, der Bauherrin diese Wünsche zu erfüllen. Nach der Sanierung erstrahlt das Bad mit Dachschräge im natürlichen Look und verfügt über Badewanne sowie Dusche.

 


Fakten

Badtyp
Stil
Größe Klein
Budget
Ort
Fertigstellung
Bauzeit
BadplanungHEIMWOHL Badexperte

Highlights


    Ausstattung dieses Badezimmers


    Bad mit Dachschräge Grundriss auf 7,8 m² von HEIMWOHL München
    Der Grundriss des neuen Komplettbads auf 7,8 m²

    Traumbad gesucht

    Das alte Badezimmer unterm Dach (7,8 m²) war bis auf die Zimmerdecke und die Dachschräge mit weißen Fliesen ausgekleidet. Eine schmale Bordüre brachte zwar etwas Abwechslung in das Bad-Design, verbesserte aber nicht das Raumgefühl. Nüchtern funktional erschien das Zimmer. Auf Ablageflächen lagerten die Badutensilien offen, was für eine unruhige Stimmung sorgte. Eine Duschwanne fehlte der Bauherrin und ebenfalls entsprach die Anordnung der Elemente nicht ihren Vorstellungen. Aus diesem Grund wandte sie sich an die Badfirma Hans Schramm, welche nach einer Besichtigung mit der Planung des neuen Bads unterm Dach begann.

     

    Zu den Kundenwünschen für das neue Bad mit Dachschräge zählten folgende Punkte:

    • Badewanne und Dusche
    • Stauraum
    • viel Licht
    • ansprechendes Design
    Badideen mit Dachschräge gibt es viele. Wir haben uns für die Variante entschieden, Wanne und WC unter der Schräge zu positionieren. Da die Dachschräge steil verläuft, konnten wir den höheren Bereich für das Kopfende der Wanne nutzen. Auf diese Weise hat die Kundin in Zukunft keine Probleme beim Ein- und Aussteigen. Auf der gegenüberliegenden Seite, in der Dachgaube passte die Sanitärinstallation des WCs ebenfalls wunderbar unter die Schräge. Auf diese Weise konnten wir den vorhandenen Platz optimal ausnutzen.
    Ingrid Schramm, Badexpertin

    Zeitloses Bad mit Dachschräge

    Im ersten Schritt der Badsanierung demontierte das Schramm-Team die alte Einrichtung. Nach dem Abriss begann die Erneuerung der Badbestandteile: Angefangen bei den Leitungen über die Elektrik und Wände, den Fußboden und die Decke bis hin zur Installation der neuen Sanitärelemente und Möbel. Das Bad mit Dachschräge wurde von Grund auf modernisiert, inklusive einer neuen Badgestaltung. Schließlich konnte sich die Auftraggeberin über ein helles, freundliches und einladendes Komplettbad freuen.

    Bilder vom HEIMWOHL-Bad in