Wohnliches Bad in Naturtönen

Apricotfarbener Wohlfühltraum

Das apricotfarbene Badezimmer ist ein wahrer Ort der Entspannung! Die großzügige Badewanne mit Duschmöglichkeit und faltbarer Abtrennung lädt zu wohltuenden Bädern und prickelnden Duscherlebnissen ein. Die helle Wandfarbe sowie die Naturtöne der Badmöbel und -accessoires vermitteln eine schöne Wohlfühlatmosphäre.

 

Wohnliches Bad in Naturtönen HEIMWOHL München Schramm

Fakten

BadtypWannenbad
StilNatürlich
Größe Klein
Budget€€€€
Ort80689 München-Laim
FertigstellungJuli 2007
Bauzeit3 Wochen
BadplanungIngrid Schramm

Highlights

  • Badewanne mit Dusche
  • Großflächige Fliesen
  • Warme Naturtöne
  • Runde Formen
  • Maßanfertigung

Ausstattung dieses Badezimmers

Abtrennung (Dusche) Glaser
Armatur (Badewanne) Hansgrohe
Armatur (Waschtisch) Hansgrohe
Badewanne Bette
Leuchten (Decke) Decor Walther
Schrank Schreiner
Spiegel Minetti
Spülbetätigung Geberit
Waschbecken Duravit
WC Duravit

Grundriss des neuen Wannenbads auf 3,9 m² HEIMWOHL München Schramm
Der Grundriss des neuen Wannenbads auf 3,9 m²

Pflegeleichte Wohlfühloase

Zwei Bäder gab es im Haus der Bauherrin, welche saniert werden sollten. Das kleine Bad mit knapp 4 m² im Obergeschoss des Hauses wurde zum Hauptbad auserkoren. Auf der gleichen Etage befindet sich das Schlafzimmer, wodurch kurze Wege garantiert sind. Die alte Raumsparwanne mit Duschmöglichkeit und ohne Spritzschutz bot wenig Komfort beim Duschen. Ein entspannendes Bad war aufgrund der sehr beengten Maße ebenfalls undenkbar. Die Kundin wünschte sich ein Badezimmer, in dem sie sich nach der Arbeit eine Auszeit gönnen kann. Die Badezimmergestaltung sollte unkompliziert und pflegeleicht ausfallen, da die Auftraggeberin beruflich stark eingebunden ist. Der Stil sollte dem Ambiente des Hauses entsprechen, daher bot sich ein Badezimmer in Naturtönen an.

Apricotfarbene Fliesen und ausgewählte Möbel verleihen dem Bad in Naturtönen einen angenehmen Wohlfühlcharakter.

Hauptaugenmerk der Neugestaltung lag auf dem unkomplizierten und wohnlichen Charakter des neuen Badezimmers. Eine neue größere Badewanne mit Dusche war außerdem gewünscht. Von der Farbgestaltung her stellte sich die Kundin helle Wandfarben mit natürliche Nuancen. Welche Farbe im Bad zum Einsatz kommen sollte, entschied die Bauherrin früh in der Planungsphase. Der Vorschlag der Schramm GmbH von apricotfarbenen Fliesen fand sofort Anklang. Sie waren die Basis für das Bad in Naturtönen.

Zeitversetzte Komplettsanierung

Die Bauherrin ist beruflich viel beschäftigt und suchte eine Firma, welche die Planung der Badezimmergestaltung und dessen Umsetzung übernehmen konnte. In der Hans Schramm GmbH & Co. KG fand die Auftraggeberin den perfekten Partner. Sie konnten für sie die komplette Sanierung mit allem Drum und Dran übernehmen. Neben dem Haupt- sollte das Zweitbad in ein altersgerechtes Duschbad verwandelt werden. Damit sich die Kundin während der Bauphase nicht einschränken musste, wurden die Badsanierungen zeitversetzt durchgeführt.

Mit der Grundarchitektur des Badezimmers war die Kundin zufrieden. Daher sollte der Grundriss erhalten bleiben. Für die Neugestaltung mussten jedoch beide Bäder komplett entkernt und von Grund auf erneuert werden. Die sehr alte Bausubstanz und der marode Gipsputz des 1930 erbauten Hauses forderten den Handwerkern einiges ab. Hinzu kamen nicht fachgerecht eingebaute Fenster und Türen, die ausgetauscht werden mussten. Doch Schramm München scheute sich nicht vor der Herausforderung.

Ingrid Schramm

Von
Ingrid Schramm

Badberaterin für Hans Schramm GmbH & Co. KG.

Ingrid Schramm ist für die kaufmännische Leitung und Geschäftsführung der Hans Schramm GmbH & Co. KG in München zuständig. In ihrem Selbstverständnis als eine Art Pionierin lebt sie zudem ihre kreative Ader aus – stets auf der Suche nach etwas Neuem. Von ihrem großen gestalterischen Erfahrungsschatz und dem Gespür für Trends profitieren sowohl die Mitarbeiter als auch deren Kunden.

Bilder vom HEIMWOHL-Bad in München-Laim