Aquarium im Duschbad

In netter Gesellschaft

Wer beim Duschen einen Schwarm exotischer Fische im Blick hat, kann nicht anders, als vom Stress des Alltags abzuschalten. Und genau das gelingt den Bauherren in ihrem modernen Badezimmer. Jede Dusche ist wie ein kleiner Urlaub. Das geradlinige, ruhige Design hilft dabei, zu entspannen und wieder neue Kraft zu schöpfen.

 

Walk-In-Dusche mit integriertem Aquarium und moderner Waschtisch

Fakten

BadtypDuschbad
StilPuristisch
Größe Klein
Budget€€€
Ort81375 München-Hadern
FertigstellungAugust 2011
Bauzeit3 Wochen
BadplanungIngrid Schramm

Highlights

  • Aquarium in der Dusche
  • Barrierefreie Dusche
  • Stauraum
  • Optimale Beleuchtung
  • WC separiert

Ausstattung dieses Badezimmers

Spülbetätigung Geberit
Armatur (Dusche) Gessi
Heizkörper Caleido
Leuchte (Spiegel) Decor Walther
Waschtisch Duravit
Armatur (Waschtisch) Gessi
WC Keramag

Grundriss Duschbad mit Aquarium in der Wand
Der Grundriss des neuen Bads

Bye bye 60s

Das alte Bad der Bauherren war nicht nur optisch reif für einen Neuanfang. Rosafarbene Fliesen zierten die Wände. An vereinzelten Stellen sorgten schwarze Kacheln für einen extremen Kontrast. Doch auch rein funktional gab es Verbesserungspotenzial. Denn aufgrund der eher kleinen Grundfläche gab es keine Dusche, sondern eine Badewanne, die zugleich als Dusche genutzt wurde. Der hohe Einstieg und der eher beengte Raum machten das Duschen aber wenig komfortabel.

Die Kunden entschieden sich für eine Sanierung aus Profihand und wandten sich für Unterstützung an das Team der Firma Schramm aus München. Ihre Bedürfnisse und Wünsche standen für das Team von Ingrid Schramm im Fokus. So konnte auch der Traum vom Aquarium im Bad realisiert werden. Es ist sogar zum Highlight des Duschbads geworden.

Ein Aquarium in der Wand

Mittels Demontage und Abriss wurde das alte Bad für die eigentlichen Umbauarbeiten vorbereitet. Leitungen und Anschlüsse wurden verändert, ebenso Wände und Boden. Statt die Wände wieder komplett bis zur Decke zu verfliesen, reicht der neue Fliesenspiegel aus grauem Feinsteinzeug nur bis etwa auf Hälfte der Raumhöhe. Damit wirkt das Badezimmer direkt wohnlicher und zugleich heller.

Das Aquarium in der Wand ist bündig eingesetzt. Man schaut quasi von der Dusche aus in ein Fenster zu einer anderen Welt. Und vom WC-Bereich aus kann man das Aquarium mit seinen Pflanzen und Fischen problemlos pflegen.
Ingrid Schramm, Badexpertin

Das Design des Bads bewegt sich in einem schönen Spannungsfeld: Strahlendes Weiß und natürliches Grau kreieren ein modernes, aber auch behagliches Setting. Das Farbkonzept ist bodenständig. Es überfordert den Raum nicht und ist zugleich offen für Neues. Ob kräftiges Orange oder zartes Beige – das Duschbad kann mit Accessoires und Textilien ständig verändert werden und sieht immer gut aus.

Ingrid Schramm

Von
Ingrid Schramm

Badberaterin für Hans Schramm GmbH & Co. KG.

Ingrid Schramm ist für die kaufmännische Leitung und Geschäftsführung der Hans Schramm GmbH & Co. KG in München zuständig. In ihrem Selbstverständnis als eine Art Pionierin lebt sie zudem ihre kreative Ader aus – stets auf der Suche nach etwas Neuem. Von ihrem großen gestalterischen Erfahrungsschatz und dem Gespür für Trends profitieren sowohl die Mitarbeiter als auch deren Kunden.

Bilder vom HEIMWOHL-Bad in München-Hadern