Gäste-WC-Sanierung: Alle Schritte und Möglichkeiten im Überblick

Gäste-WC renovieren oder sanieren mit Tipps von HEIMWOHL

An allem nagt der Zahn der Zeit – früher oder später müssen Wohnräume saniert und damit auch kleinste Zimmer wie das Gäste-WC in gewissen Abständen erneuert werden. Egal welche Gründe für eine Sanierung sprechen, für die Neugestaltung von Gäste-WC und Bad sollten Sie sich fachkundige Hilfe holen. Wie eine Gäste-WC-Sanierung abläuft, was Sie alles beachten müssen und welche Gestaltungsmöglichkeiten es gibt, erfahren Sie in diesem Artikel.

 

Der Weg zum neuen Gäste-WC

Als kleinster Raum – neben Abstellraum oder Speisekammer – gerät das Gäste-WC oftmals aus dem Blick. Anders als sein größeres Pendant, das Badezimmer, wird die Gästetoilette weniger als ein Ort der Ruhe und Entspannung angesehen. Es mangelt in aller Regel an Platz und darüber hinaus an Erholung versprechenden Sanitärelementen wie einer Badewanne mit Whirlpool oder einer Walk-In-Dusche.

Das Gäste-WC ist in der Wahrnehmung verstärkt funktional: Es dient dem Toilettengang und bietet mit Spiegel und Waschbecken die Option, sich frischzumachen. Das bedeutet allerdings nicht, dass das Gäste-WC nicht ansprechend gestaltet sein kann. Schließlich sollten Sie und Ihre Gäste sich darin wohlfühlen, auch wenn es nur für einen kurzen Moment ist.

 

Gäste-WC von HEIMWOHL Recklinghausen

In einem wohnlich gestalteten Gäste-WC fühlen sich Besucher und Gastgeber gleichermaßen wohler. Wenn Sie Ihre Gästetoilette renovieren oder sanieren, tuen Sie sich selbst, Ihren Gästen sowie der Bausubstanz etwas Gutes.

 

Eine Sanierung hat den Vorteil, dass Ihr Bad nicht nur eine komplette Erneuerung erfährt, sondern Sie es ebenfalls in einem neuen Design erstrahlen lassen können. Die Gestaltungsmöglichkeiten sind derart vielfältig, dass jeder den perfekten Stil für sich findet. Daher raten wir Ihnen, vor der Gäste-WC-Sanierung zu recherchieren, um erste Eindrücke zu den Optionen für das Material sowie die Gäste-WC-Möbel und Sanitärprodukte zu entdecken.

 

Alle Schritte der Gäste-WC-Sanierung

Ist der Entschluss zur Badsanierung gefallen und haben Sie ein passendes Unternehmen gefunden, das Sie unterstützen kann, sieht der komplette Sanierungsprozess wie folgt aus:

  • Beratungsgespräch
  • Bestandsaufnahme im zu sanierenden Gäste-WC
  • Planung eines individuellen Badkonzepts
  • Auswahl des favorisierten Entwurfs und Auftragserteilun
  • Bauphase inklusive Abriss und Einbau der neuen Elemente
  • Endabnahme und Übergabe der neuen Gästetoilette

 

Ganz gleich ob es sich bei einer Badsanierung um ein Gäste-WC, Dusch- oder Wannenbad handelt, der Ablauf bleibt gleich. Abhängig davon, ob Sie sich an ein General- oder selbständig an einzelne Handwerksunternehmen wenden, können die Schritte abweichen und zum Teil weitere hinzukommen. Wir empfehlen Ihnen, nach einem Generalisten zu suchen, welcher die Badsanierung aus einer Hand anbietet. SHK-Betriebe können alle nötigen Gewerke für einen Badumbau abdecken oder gegebenenfalls nicht zum Unternehmen gehörende Handwerker organisieren. Ihr Vorteil ist, dass Sie einen festen Ansprechpartner haben, der sich um die Organisation und Koordinierung der Gewerke kümmert.

 

Erstes Bild: Badausstellung mit großem Beratungstisch mit Holzplatte und grünen Polsterstühlen; Zweites Bild: Drei Leute stehend und sich unterhaltend in einer Badausstellung

Gäste-WC-Sanierung mit Generalunternehmen: Sparen Sie sich den unnötigen Stress und die Zeit, die Sie mit der Suche und Organisation einzelner Handwerker verbringen würden. Beauftragen Sie einen Generalisten. Ein Ansprechpartner klärt mit Ihnen sämtliche Details und steht Ihnen bei Fragen und Problemen zur Seite.

 

Haben Sie noch keinen passenden Betrieb gefunden? Dann schauen Sie sich auf unserer Plattform (Badausstellung finden) um und finden Sie eine Firma in Ihrer Nähe. Unsere Partner bieten Ihnen einen Rundum-Service und unterstützen Sie gern bei Ihrem Badprojekt. Haben Sie weitere Fragen zur Sanierung oder dem Bad im Allgemeinen? Dann stöbern Sie in unserem FAQ-Bereich, wo unsere Experten Fragen von Usern beantworten.

 

Gästebad renovieren oder sanieren?

Die Begriffe Renovierung und Sanierung führen oftmals zu Verwirrung. Der Unterschied ist nicht richtig klar, weil die Grenzen teilweise verschwimmen. Möchten Sie Ihr kleines Gäste-WC renovieren, werden durch die alltägliche Nutzung entstandene Schäden beseitigt und die Gästetoilette in seinen Urzustand zurückversetzt. Handwerker nehmen je nach Fach Ausbesserungen vor und führen wenig invasive Erneuerungen durch.

 

Badsanierung Rheinstetten: Eine Frau und ein Mann sitzen in der Badausstellung Karlsruhe und unterhalten sich

Sind Sie sich nicht sicher, ob Sie Ihre kleine Toilette renovieren oder sanieren sollten? Dann lassen Sie sich von einem SHK-Betrieb beraten. Die Badexperten wissen, worauf es ankommt und ab wann eine WC-Sanierung notwendig ist.

 

Während einer Gäste-WC-Sanierung wird hingegen stärker in die Bausubstanz eingegriffen und der Raum in der Mehrzahl der Fälle vollständig entkernt. Mit dem Abriss wird der Raum bis auf seine Grundstruktur zurückgebaut. Das Zimmer wird im Anschluss erneuert, das heißt Wasser- und Elektroleitungen angepasst oder neu verlegt, was mit Eingriffen an Boden und Wänden einhergeht. Mitunter wird, weil der Raum vergrößert oder unterteilt wird, der Grundriss verändert. Die Installation der neuen Sanitärelemente am Schluss ist der geringere Aufwand. Die bisherige Wohnqualität wird durch eine Badsanierung maßgeblich erhöht.

 

Weitere Infos zum Thema in dieser FAQ: Badspezialisten erklären den Unterschied zwischen renovieren, sanieren, modernisieren.

Ideen für Ihre Gäste-WC-Sanierung

Wenngleich das Gäste-WC klein ist, kann es auf unterschiedliche Arten stilvoll gestaltet werden. Je nachdem, was Ihnen gefällt, können Sie Ihre Gästetoilette in einem puristischen, romantischen oder natürlichen Design aufleben lassen. Da das Raumvolumen im Durchschnitt gering bemessen ist, sollten Sie folgende Punkte beachten:

 

Raumstruktur schaffenTrotz eines kleinen Gäste-WC-Grundrisses sollten Sie die Elemente strukturiert und intuitiv anordnen. Der Nutzer sollte nicht nach dem Toilettenpapier suchen müssen oder am Waschtisch anecken.
Geringe Größe kompensieren

Da der Raum wenig Fläche bietet, können Sie getrost auf großformatige Fliesen, Spiegel und helle Wandfarben setzen. Diese Elemente lassen ein kleines Gäste-WC größer erscheinen.

Weitere Infos dazu finden Sie hier: Kleines Bad – große Wirkung

Durchdachte GestaltungBeim Design der Gästetoilette sollten Sie sich fragen, ob es an den Stil der anderen Wohnräume anknüpfen, neutral gehalten sein oder Ihren individuellen Stil verkörpern soll. Wichtig ist, dass Sie und die Gäste sich wohlfühlen. Dafür ist ein ausgewogenes Farb- und Musterkonzept ratsam.
Komfort

Bedenken Sie vor der Sanierung, wer das Gäste-WC benutzen wird. Leben Kinder im Haushalt oder bekommen Sie häufig Besuch von den Großeltern? Dann setzen Sie auf eine barrierefreie Badgestaltung. Zusätzlichen Komfort bieten Dusch-WCs und absenkbare Toiletten.

Stöbern Sie hierzu auch in folgenden Artikeln:

 

Erstes Bild: Blick von der Tür aus ins Gäste-WC, halbhoher sandfarbener Fliesenspiegel (auch auf Fußboden), Waschbereich mit weißem Waschbecken, Unterschrank, Spiegelschrank mit Beleuchtung, Fenster; Zweites Bild: halbhoher dunkelgrauer Fliesenspiegel an der Wand, übrigen Wandabschnitte weiß, Waschtisch aus Holz, unterhalb ein Handtuchhalter mit violettem Handtuch, weißes, rechteckiges Waschbecken, rechts daneben WC

Trotz wenig Platz kann das Gäste-WC dank professioneller Badplaner einladend und gemütlich gestaltet werden

 

Die Möglichkeiten, ein Gäste-WC zu dekorieren, sind vielfältig. Hersteller bieten Produkte aus unterschiedlichen Materialien und in unzähligen Designs an. Aus diesem Grund können alle Elemente in die Raumgestaltung des Gästebads einbezogen werden. Dazu gehören:

  • Sanitärelemente (WC, Waschtisch/ Waschbecken, Armaturen, evtl. Dusche)
  • Einrichtung (Möbel, Spiegel, Lampen, Accessoires etc.)
  • Fliesen und andere Wandverkleidungen
  • Dekoration

 

Erstes Bild: Halbhoher Fliesenspiegel mit Metrofliesen in Wasserblau, kleiner Waschtisch aus Holz mit Aufsatzwaschschale und kleinem Regal, goldgerahmter Spiegel; Zweites Bild: Gleiches WC mit gleichem Fliesenspiegel halbhoch in Wasserblau, WC, schlichte Toilettenaccessoires, gerahmtes Bild, Wand- und Deckenleuchte; Drittes Bild: Kleines Gäste WC mit schmalem Waschbecken, Rückwand mit verschieden farbigen, quadratischen Fliesen besetzt, halbhoch, darüber raumbreiter Spiegel mit indirekter Beleuchtung; Viertes Bild: Gleiches Gäste-WC, Waschbecken mit bunter Fliesenrückwand, daneben WC vor weiß gefliester Wand (halbhoch), dunkelgrauer Fliesenfußboden

Ob im Retro-Look oder puristisch – finden Sie für Ihre Gäste-WC-Sanierung den richtigen Stil, der zu Ihnen und Ihrer Gästetoilette passt

 

Statt Fliesen können Sie bei Ihrer Gäste-WC-Sanierung auch Tapeten, Wandfarbe und -paneele einsetzen. Für die Gäste-WC-Deko eignen sich Fundstücke aus dem Antiquariat, Bilder und andere Kunstwerke sowie Pflanzen. Da der Raum begrenzt ist, kann es Sinn machen, bei der Ausstattung auf Maßanfertigungen zu setzen, die individuell und nach Ihren Wünschen hergestellt werden. Wir haben für Sie in einem weiteren Artikel 18 Gäste-WC-Ideen zusammengestellt, die Ihnen eine wunderbare Inspiration für Ihre Gästetoilette sein werden. Weitere Beispielbäder finden Sie in unseren Referenzen. Tipps und Ratschläge zum Gäste-WC finden Sie zusätzlich in den folgenden Artikeln: