Duschkabine Pendeltür: Flexibler Einstieg für mehr Komfort

HSK Pendeltür für Dusche

Eine Duschtür, die sich nach innen und außen öffnen lässt, ist überaus praktisch. Entsprechend beliebt sind die Duschpendeltüren im Bad, die diverse Gestaltungsoptionen ermöglichen. So können bei der Duschkabine Pendeltür und Seitenwand kombiniert oder stattdessen zwei schwingbare Türen eingebaut werden. Ob klassische Kabine vor der Wand, Nische oder schlichter Badewannenaufsatz: Top-Hersteller HSK liefert die perfekte Pendeltür für Ihre Duschsituation.

 

Für Dusche Pendeltür wählen? Was bringt mir das?

Nicht ohne Grund entscheiden sich viele Verbraucher für Duschtüren mit Pendelfunktion. Sie sind angenehm zu händeln, pflegeleicht und können für verschiedenste Duschsituationen eingesetzt werden. Ob Nischen, Ecken oder Badewannen – es braucht nicht mehr als eine Pendeltür (ein- oder zweiteilig) sowie eventuell eine Seitenwand, und fertig ist die moderne Duschoase.

 

Erstes Bild: Dusche in Raumnische mit flacher Duschtasse und zwei pendelbaren Türen; Zweites Bild: Dusche in Raumnische mit braune Fliesenrückwand, große dreiteilige Glastür mit mittig mattiertem Bereich

Pendeltür Dusche rahmenlos: Rahmenlose Duschkabinen wirken besonders edel und leicht. Im Bild sehen Sie Varianten mit Pendeltür der Reihen Kienle und Atelier Pur von HSK

 

  1. Flexibilität: Pendeltüren lassen sich in beide Richtungen betätigen – zur Dusche hin und entgegensetzt von ihr weg.
  2. Raumsparende Lösung: Selbst wenn Bad und Dusche kompakt ausfallen, wird eine Pendeltür nicht zum Hindernis. Die Schwingfunktion garantiert ein bequemes Betreten und Verlassen des Duschbereichs, für den Nutzer bleibt genügend Bewegungsspielraum.
  3. Sicherheit: Die Tür lässt sich mühelos von außen öffnen; Bei einem Unfall in der Dusche können Helfer ungehindert zum Nutzer gelangen.
  4. Reinigungsfreundlich: Pendeltüren können im Duschareal abtropfen und zum Putzen bequem in Richtung Bad geklappt werden. Verbraucher müssen zur Reinigung nicht in die (eventuell noch feuchte) Dusche steigen.

 

Schwingtüren mit Heb(e)-Senk-Mechanismus, wie sie von HSK produziert werden, zeichnen sich durch eine besondere Technik aus. Öffnet der Nutzer die Duschtür, heben spezielle Scharniere die Tür leicht an. Beim Schließen wird die Tür abgesenkt, wodurch der Duschbereich dicht abgeschlossen wird. Für die Dichtigkeit der gesamten Duschkabine ist gleichfalls das Profil entscheidend. Für alle drei Varianten – rahmenlos, teil- und komplett gerahmt – fertigt HSK Türkonzepte mit Pendelfunktion.

 

Badezimmer mit Wanne und Dusche, Dusche mit flacher Duschtasse und einer Glastüre inklusive einer verkürzten festen Seitenwand

Duschkabine Pendeltür verkürzte Seitenwand: Die Aperto-Serie zählt zu den Neuheiten aus 2018 und kann von HSK mit verkürzter Seitenwand geliefert werden.

Pendeltür(en) für die Dusche: Die Modelle von HSK

HSK bietet seinen Kunden verschiedene Serien für die Gestaltung der Traumdusche, neun dieser Modellreihen verfügen über Pendeltüren. Die Konzepte können in der hauseigenen Glasfertigung individuell angepasst werden. Auf diese Art entstehen passgenaue Lösungen für unterschiedliche Duschsituationen im heimischen Bad. Die Maße von Pendeltür, Nebenteilen und Seitenwänden sind zu einem guten Teil variabel. Das erleichtert die Planung der neuen Dusche, wobei HSK den Verbrauchern die Qual der Wahl beim Design nicht abnehmen kann.

 

Erstes Bild: Dusche in Nische mit zwei großen Pendeltüren, mittig breiter mattierter Streifen; Zweites Bild: Eckdusche mit zwei Türen inklusive zwei festen, schmalen Seitenwänden; Untere Bildreihe: Drei verschiedene Glasarten, Haarstruktur, Bläschen und kleine Quadrate

Duschkabine Pendeltür Glas: Kunden können bei HSK zwischen Einscheibensicherheitsglas (ESG) in verschiedenen Designs (s. Serien Exklusiv und Atelier oben im Bild) sowie Dekoren und Kunstglas bei einzelnen Modellen wählen.

 

Die Auswahl wird einfacher, wenn Sie sich von einem Badbetrieb beraten lassen. Ein Fachplaner analysiert die Ist-Situation in Ihrem Badezimmer und ermittelt die exakten Maße. Darüber hinaus entwirft er eine Dusche nach Ihren Wünschen, die sich in Ihrem Bad realisieren lässt. Auch um den Umbau müssen Sie sich nicht kümmern. Das übernehmen versierte Handwerker, sodass Sie auch versicherungstechnisch auf der sicheren Seite sind.

 

Dusche in der Raumecke

Dass die Dusche eine Zimmerecke des Bads füllt, ist ein klassisches Szenario. Bei dieser Einbausituation ist es oftmals der Fall, dass das Duschareal mindestens auf einer Seite – wenn auch mit gewissem Abstand – an einen anderen Funktionsbereich grenzt. Das kann beispielsweise der Waschtisch, die Toilette oder der Heizkörper sein. Drehtüren, die nur nach außen öffnen, sind dann hinderlich. Gleichzeitig können ab einer gewissen Größe zur Dusche hin öffnende Türen den Zutritt unkomfortabel gestalten. Mit Pendeltüren ergeben sich diese Probleme nicht, vor allem wenn Sie eine zweiteilige Türvariante wählen.

 

Großes Badezimmer mit bodentiefen Fenster, Fliesen in dunkler Holzoptik, Dusche in Nische mit bodenebener Duschtasse, Eckeinstieg, Glastüren mit festem, schmalen Seitenteil, Türen sind je nach innen und nach außen geklappt

Duschkabine Eckeinstieg 90×90 Pendeltür: Die vierteilige Aperto Duschkabine mit Eckeinstieg zeigt, dass Pendeltüren einen bequemen Einstieg gewähren

 

Ist das Badezimmer klein, steht für die Einrichtung weniger Fläche zur Verfügung. In der Regel müssen dann die einzelnen Produkte näher zusammenrücken. Mit einem Eckeinstieg für die Dusche können Sie dem Platzproblem ein Schnippchen schlagen. Zu beiden Seiten der Duschkabine können Ausstattungselemente platziert werden, ohne dass sich das negativ auf den Duschzugang auswirkt. Duschpendeltüren auf Eck installieren und schon entsteht ein breiter Einstieg – und für die Türen bleibt mehr Raum, um sie gefahrlos zu betätigen.

 

Unser Tipp: Lesen Sie auf einen Klick mehr über Duschkabinen mit Eckeinstieg!

 

Dusche in Ecke platziert mit viertelkreis-Duschtasse (flach) und je zwei zweiteiligen Türen

Konzept für kleine Bäder: Bereits mit einer Viertelkreis-Grundfläche lässt sich in puncto Dusche Fläche einsparen. Dank Schwingtüren können darüber hinaus links und rechts des Areals Möbel, Sanitärobjekte etc. montiert werden – und der Nutzer kann dennoch leicht in die Dusche eintreten.

 

Nischendusche

Gibt es eine ausreichend große Nische im Bad, kann diese ideal für den Duschbereich genutzt werden. Die drei begrenzenden Wände sorgen für eine heimelige Atmosphäre und dienen den Nutzern als geschützte Rückzugsmöglichkeit. In vielen Fällen reicht es, die offene Seite mit einer Pendeltür (ein- oder zweiteilig) zu bestücken. Ist die Nische recht breit, können feste Seitenteile hinzugenommen werden.

 

Erstes Bild: Puristisches Bad in Weiß und Grau, Dusche in Nische mit zwei teilgerahmten Türen; Zweites Bild: Graues Bad mit bodenebener Dusche in Nische, mit zwei rahmenlosen Türen; Drittes Bild: Kleines Bad mit Dusche in Nische, dunkelgrau geflieste Rückwand, zwei teilgerahmte, schmale Türen

Duschkabine Pendeltür Nische: Für Nischendusche Pendeltür mit oder ohne Seitenteil auswählen? Es kommt auf die Breite des Zugangsbereichs an, ob eine Pendeltür ausreicht oder ein zusätzliches Nebenteil sinnvoll ist. Für diese und andere Fragen zur Gestaltung sollten Sie auf die Unterstützung eines professionellen Bäderbauers zurückgreifen.

 

In der Badewanne duschen

Wer ebenfalls zum Duschen in die Badewanne steigt, weiß einen zuverlässigen Spitzschutz zu schätzen. Das Bad soll nicht mit jedem Duschgang geflutet werden. Ebenfalls soll die Duschabtrennung optisch etwas hermachen und möglichst pflegeleicht sein. Mit einem Pendelaufsatz sichern sich Verbraucher einen beweglichen Spritzschutz, der zu Reinigungszwecken in beide Richtungen geklappt werden kann. Dekore gewähren auf Wunsch zusätzlichen Sichtschutz und setzen eine individuelle Note.

 

Erstes Bild: Badewanne mit Tür, in den Wannenbereich geklappter Aufsatz aus Glas mit mattiertem Streifen; Zweites Bild: Badewanne mit schwarzer Wannenfront, einteiliger Wannenaufsatz mit mattiertem Streifen; Drittes Bild: badewanne mit schwarzer Fliesenfront, zweiteiliger Wannenaufsatz aus Glas

Wenn Sie sich einen Badewannenaufsatz mit Pendelfunktion wünschen, sollten Sie sich die Produktvarianten Softcube, K2.80 und K2.83 von HSK genauer ansehen.

 

Wussten Sie schon?

  • HSK kann je nach Serie die Pendeltür und die eventuell zusätzlichen Teile mit speziellen Beschichtungen veredeln: Edel- und Showerguardglas sorgen dafür, dass das Wasser leicht abperlt. Schmutz und Kalk können kaum anhaften, was die Reinigung enorm erleichtert.
  • Ohne Zubehör wie Griffe, Scharniere und Co. kommt keine Duschkabine aus. Allerdings verfügen einige HSK Serien (z. B. Aperto, K2/K2P und Atelier) über im Innern der Dusche glasbündig integrierte Scharniere. Das Glas lässt sich dadurch mühelos mit einem Abzieher von Wasserresten befreien.

 

Weitere Informationen zu: