Die richtigen Bodenfliesen fürs Bad

Tipps für Wahl der Fußbodenfliesen

Das im Bad Bodenfliesen eingesetzt werden, ist die Regel. Sie sind robust und schützen vor allem die Bausubstanz vor der Feuchtigkeit, die im Bad entsteht. Fliesen überzeugen derart mit ihren positiven Eigenschaften, dass sie in den meisten Bädern und sogar in anderen Wohnräumen zu finden sind. Wir verraten Ihnen, worauf Sie bei der Auswahl der Bodenfliesen fürs Bad achten sollten und welche Farben sowie Größen sich am besten eignen.

 

Bodenfliesen im Bad: Was Sie beachten sollten

Wenn im Badezimmer Fliesen verlegt werden, müssen diese allgemein vielen äußeren Einflüssen standhalten. Neben der hohen Feuchtigkeit und Nässe im Bad, kommen Temperaturschwankungen und Kalk sowie Schimmel hinzu. Der Belag für den Badezimmerfußboden muss jedoch weitere Anforderungen erfüllen:

  • Hohe Belastbarkeit
  • Trittsicher und rutschhemmend

 

Vor allem in einer gefliesten Dusche sind rutschhemmende Fliesen für den Fußboden dringend notwendig. Durch das Duschwasser werden die Fliesen rutschig und es kann schnell zu Verletzungen kommen. Und auch im übrigen Badezimmer kann Spritzwasser vom Waschbecken oder aus der Dusche auf den Fußboden geraten und somit zur Gefahr werden.

 

Erstes BIld: Blick zum Waschplatz mit weißem Unterschrank inklusive eingebautem Waschbecken und roten Schubladen, Spiegelschrank mit Beleuchtung, weiße Wandfliesen, anthrazitfarbene Bodenfliesen, schwarzer Badteppich; Zweites Bild: WC-Bereich mit Urinal und WC mit Fliesenfußboden in Holzoptik

Fliesenboden Badezimmer: Sie können im Badezimmer Bodenfliesen in diversen Farben und mit unterschiedlichen Optiken einsetzen. Ob einfarbig, mit Holz- oder Natursteinoptik oder direkt Natursteinfliesen – Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

 

Belastbarkeit

Hohe Belastbarkeit garantieren Fliesen für den Fußboden, weil sie deutlich dicker und härter beschaffen sind als Wandfliesen. Doch nicht alle Fliesenmaterialien eignen sich als Bodenfliesen fürs Bad. Für den Fliesenfußboden werden folgende Werkstoffe empfohlen:

  • Steinzeug
  • Feinsteinzeug
  • Naturstein (Marmor, Granit, Schiefer etc.)

 

Möchten Sie Naturstein als Bodenfliesen für das Bad verwenden, sollten Sie auf die Eigenschaften der jeweiligen Sorte und die Pflegehinweise achten. Die meisten Natursteine sind nicht säurebeständig. Handelsübliche Pflegemittel sollten aus diesem Grund nicht verwendet werden, da sonst Schäden am Material entstehen können.

 

Erstes Bild: Blick in helles Bad mit weißen Wandfliesen und braunen Bodenfliesen aus Naturstein, Duschkabine auf Podest, Waschtisch mit einer Schublade und integriertem Waschbecken, großer Spiegel; Zweites BIld: Gleiches Bad von anderer Position aus forografiert mit Blick auf die geöffnete Eckdusche mit asymmetrischem Grundriss, weiße Wand- und braune Bodenfliesen aus Naturstein

Bodenfliesen Bad aus Naturstein: Bei Naturstein sollten Sie auf die Pflegehinweise der Hersteller achten, sonst haben Sie keine lange Freude an dem hübschen Fliesen

 

Rutsch- und trittfest

Fliesen können je nach Oberfläche unterschiedlich rutschig sein, vor allem wenn sie mit diversen Flüssigkeiten oder Lebensmitteln in Kontakt kommen. Um dieser Unfallgefahr vorzubeugen, werden Fußbodenfliesen mit verschiedene Bewertungsgruppen und Rutschhemmklassen gekennzeichnet. Erstere beziehen sich vor allem auf Bereiche, die barfuß begangen werden. Besitzt der Fliesenfußboden eine leichte Neigung und wird mit Schuhwerk beschritten, kommen die Rutschhemmklassen zum Einsatz. Da das Badezimmer sowohl mit Schuhwerk als auch barfuß betreten wird und ein Gefälle vorkommen kann, sollten beide Klassifizierungen beachtet werden.

 

Welche Bewertungsgruppe sich für welchen Bereich eignet, erfahren Sie in folgender Tabelle:

BewertungsgruppeEignungsbereich
ATrockene Böden
BNasse Böden
CSchwimmbäder

 

Die Rutschhemmklassen richten sich nach dem Neigungswinkel:

BewertungsgruppenNeigungswinkel
R 9> 6° – 9° mit geringem Haftreibwert
R 10> 10° – 19° mit normalem Haftreibwert
R 11> 19° – 27° mit erhöhtem Haftreibwert
R 12> 27° – 35° mit großem Haftreibwert
R 13> 35° mit sehr großem Haftreibwert

 

Erstes Bild: Bodenebene Walk-In-Dusche neben grauer, freistehender Badewanne auf grau schimmernden Mosaik auf dem Fußboden, Rückwand mit großen grauen Wandpnaeelen in der Dusche, Glaskabine; Zweites Bild: Duschkabine auf Podest mit großformatigen grauen Boden- und Wandfliesen, eine Rückwand mit Dekorfliesen in Grau

Fliesen Boden Bad: Im Duschbereich können Sie auf Mosaikfliesen oder große Fliesen setzen. Wichtig ist nur, dass sie besonders rutschfest sind!

 

Für Gewerbeflächen ist die Einhaltung dieser Klassifizierungen Vorschrift. Für den privaten Bereich sind sie nicht fest geregelt, jedoch dienen sie als gute Orientierung bei der Auswahl der richtigen Fliesen. Bodenfliesen fürs Bad sollten mit den Bewertungsgruppen B und R 9 bis R 10 gekennzeichnet sein, vor allem wenn sie im Duschbereich zum Einsatz kommen sollen.

 

Unser Tipp: Mosaikfliesen eignen sich perfekt für geflieste Walk-In-Duschen und Duschen auf einem Podest. Durch ihren hohen Fugenanteil sind sie rutschfester und bremsen eher ab als großformatige Fliesen.

Bodenfliesen fürs Bad: Form und Farbe

Besonders edel und schickt wirkt der Fußboden, wenn für das Badezimmer Bodenplatten bzw. großformatige Fußbodenfliesen verwendet werden. In Verbindung mit dünnen Fugen wirkt der Boden auf diese Weise wie aus einem Guss und durch den geringen Fugenanteil wird das Bad zugleich pflegeleichter. Einzelne Bereiche wie die Dusche oder der Waschplatz können Sie wunderbar mit Mosaik- oder andersfarbigen Fliesen hervorheben.

 

Gut zu wissen: Sollen großformatige Bodenfliesen Badezimmer, Gäste-WC oder andere Wohnbereiche zieren, kann der Transport und das höhere Gewicht unter Umständen zum Problem werden. Nicht jeder Treppenaufgang ist für derartig große Formate geeignet und das höhere Gewicht erfordert unter Umständen mehrere Personen zum Tragen. Durch die größere Fläche werden die Fliesen zudem fragiler und können auf diese Weise beim Transport schneller brechen.

 

Erstes Bild: Walk-In-Dusche mit großformatigen grauen Fliesen und roter Duschbank; Zweites Bild: Schmales Gäste-WC mit schmalen und breiten, länglichen Bodenfliesen in Grau, die bis hinter die WC-Rückwand reichen, links grüne Wand, rechts Waschtisch

Großformatige Bodenfliesen für Badezimmer: Sind die Fliesen derart verlegt, dass die Fugen kaum sichtbar sind, wirkt das Badezimmer oder wie im linken Bild die Dusche wie aus einem Guss. Längliche Fliesenmodelle, wie im rechten Bild zu sehen, können das Bad breiter und größer erscheinen lassen.

 

Die Farbe der Fliesen für den Badezimmerfußboden sollte sich an der Farbauswahl der Wände orientieren. Wir empfehlen für den Fußboden den gleichen oder einen dunkleren Farbton als an den Wänden. Auf diese Weise erden Sie den Raum und betonen gleichzeitig die Größe des Bads. In kleinen Bädern lassen dunkle Fußbodenfliesen und eine freie Bodenfläche das Zimmer optisch größer erscheinen.

 

Unser Tipp: Nehmen Sie mit den Fußbodenfliesen Bezug zu den Wandfliesen. Sie können beispielsweise Marmorfliesen mit dunkelgrauen Einschlüssen für die Wände einsetzen und für den Fußboden dunkelgraue Fliesen. Eine andere Variante wäre, die Fußbodenfliesen optisch an den Wänden wiederkehren zu lassen, indem Sie sie im Wannenbereich oder hinter dem WC einsetzen.

 

Erstes BIld: Modernes Badezimmer mit grauen Fliesen, zwei teilweise golden und teilweise weiß gemalerten Wänden, freistehende Badewanne mit Wandanschluss an Zimmerecke, Waschbereich mit Aufsatzwaschbecken und Unterschrank, beleuchteter Spiegel, WC, Dachschräge; Zweites BIld: Helles Bad unterm Dach mit Wanne, Dusche, WC und Waschplatz, weiße Badmöbel, sandfarbene Fliesen

Wände und Fußboden Fliesen Bad: Werden die gleichen Fliesen für den Fußboden und die Wände verwendet, entsteht ein harmonisches Gesamtbild des Badezimmers und die Übergänge im Badezimmer verschwimmen.

 

Suchen Sie nach weiteren Ideen für Fliesen im Bad? Dann stöbern Sie in den Referenzen unserer Badpartner. Wenn Sie Ihre Badfliesen erneuern oder das gesamte Badezimmer einer Sanierung unterziehen möchten, können Sie im Bereich „Badausstellungen“ ein geeignetes Unternehmen in Ihrer Nähe suchen.