Badmöbel aus Holz: Tipps & Ideen

Natürliche Akzente im Bad

Badmöbel aus Holz haben eine warme und zugleich edle Ausstrahlung. Sie passen sich jedem Stil an und ihre Maserung wirkt lebendig, wodurch die Möbel im Bad zum aufregenden Hingucker werden. Doch Holz ist ein Naturprodukt und verträgt sich nicht gut mit Wasser. In diesem Artikel verraten wir Ihnen, welches Holz sich für das Badezimmer eignet, wie Sie es einsetzen und pflegen können.

 

Holz für Feuchträume

Der Frage, ob sie beim Badmöbel Holz wählen sollten, stehen manche Menschen nach wie vor skeptisch gegenüber. Der Grund dafür ist die Angst vor unschönen Flecken, dem Quellen des Holzes und Schimmel. Doch diese schlechten Erfahrungen gehen auf eine nicht fachgerechte Verarbeitung des Naturmaterials zurück. Wurde das Holz ordentlich bearbeitet und versiegelt, können Spritzwasser oder Wasserdampf dem Badmöbel nichts anhaben.

 

Unser Tipp: Möchten Sie Badmöbel aus Holz einsetzen, ist es wichtig, dass es nicht ständig und über einen längeren Zeitraum mit Wasser in Kontakt kommt. Ist dies der Fall, kann nicht garantiert werden, dass die Versiegelung der Badmöbel hält. Außerdem sollte auf den regelmäßigen Luftaustausch (über Fenster oder Lüfter) geachtet werden, welcher generell zur Vermeidung von Schimmel im Bad notwendig ist.

 

Mehr über das Thema Schimmel im Badezimmer finden Sie unter:

 

Kleines Bad mit Dusche und WC von HEIMWOHL München

Wird in einem puristisch gestalteten Bad für die Badezimmermöbel Holz verwendet, kann dies einen angenehmen Kontrastpunkt schaffen und auflockernd wirken. Das warme Kirschholz von Waschtisch (Unterschrank), Spiegelschrank und Hochschrank besitzt eine wunderschöne Maserung, die zum besonderem Eyecatcher wird.

 

Wenn man für Badmöbel Echtholz einsetzt, hat das mehrere Vorteile:

  1. Wärmeleiter: Das Naturmaterial leitet sehr gut Wärme und fühlt sich dadurch angenehm warm an
  2. Gut für das Raumklima: Holz nimmt Feuchtigkeit auf und gibt sie auch wieder ab
  3. Antibakterielle Wirkung: Die Gerbsäuren im Holz (vor allem bei Kiefer, Lärche und Eiche) töten Bakterien ab

 

Damit Sie lange Freude an der Einrichtung aus Holz haben, sollten Sie auf robuste und widerstandsfähige Hölzer setzen. In der folgenden Tabelle haben wir Holzarten zusammengestellt, die für Ihre Badmöbel in Betracht kommen:

LaubhölzerNadelhölzerGräser
Ahorn, Birke, Eiche, Erle, Esche, Kirsche, Ulme (Rüster), Walnuss, Makassar (Ebenholzart)Fichte, Kiefer, Lärche, DouglasieBambus

 

Erstes Bild: Waschbereich im Gäste-WC mit kleinem Waschtisch inklusive Regal aus massiven Nussholz, runde, weiße Aufsatzschale, Einhebelmischer, petrolfarbene Metrofliesen; Zweites Bild: Waschbereich mit großem Waschtisch aus hellem Holz, weiße Aufsatzwaschbecken, Wandarmatur mit laufendem Wasser, Spiegel

Für Badmöbel Massivholz verwendet: Helle, massive Eiche mit grober Maserung für ein Badezimmer im Landhausstil und dunkles, edles Makassar-Ebenholz in Form von Spiegelrahmen und Nischenverkleidung im luxuriös-puristischen Gäste-WC

Pflege für Badmöbel aus Holz

Für ein langes Leben der Badezimmermöbel aus Holz ist eine richtige Pflege grundlegend. Diese fällt dabei gar nicht so aufwendig aus, wie man vielleicht vermutet. Grundsätzlich gilt: Kommen Wasserspritzer beim Händewaschen auf den Waschtisch aus Holz, sollten Sie diese mit einem Tuch aufwischen. Haben sich Staub oder Schmutz auf der Oberfläche der Badmöbel gesammelt, können Sie diesen bequem mit einem feuchten Lappen entfernen. Scharfe Reinigungsmittel sollten Sie auf Holz nicht verwenden, diese können das Material angreifen. Für die Reinigung eignen sich klares Wasser und bei Bedarf verdünnte, sanfte Seifenlauge.

 

Waschtisch aus Holz mit weißem Aufsatzwaschbecken und lilafarbenen Handtüchern

Echtholz Badmöbel: Wer bei Waschbeckenunterschrank & Co. auf Natur pur setzt, sollte auf eine ausreichende Pflege und eine gute Raumlüftung achten

 

Da der Naturstoff im Badezimmer stärker beansprucht wird, empfehlen Schreiner, die Oberflächen der Badmöbel zwei- bis dreimal im Jahr mit Hartwachsöl zu behandeln. Dies pflegt das Holz, beeinträchtigt die Atmungsaktivität des Materials nicht und wirkt gleichzeitig wasser- sowie schmutzabweisend. Beachten Sie zusätzlich die Pflegehinweise der Produkthersteller und Sie können sich lange an Ihrem Badmöbel aus Holz erfreuen.

Ideen für Badmöbel aus Holz

Möchte Sie das Naturmaterial für Möbelstücke im Badezimmer einsetzen, stehen Ihnen dafür unzählige Möglichkeiten zur Auswahl. Egal ob für den Waschtisch, verschiedene Arten von Schränken, einzelne Ablagen oder als Wandverkleidung, für einen Hocker oder Dekoration – Holz ist vielfältig einsetzbar. Es werden sogar Badewannen und Waschbecken angeboten, die komplett aus dem Naturmaterial bestehen.

 

Magazine und Internet zeigen, dass der Kreativität keine Grenzen gesetzt sind. Auf unserer Website finden Sie verschiedene Referenzen unserer Partner, in denen ebenfalls Badmöbel aus Holz für die Badgestaltung genutzt wurden. Nachfolgend finden Sie eine kleine Auswahl:

 

Blick von der Badewanne zum Waschbereich

Holzmöbel Bad: Ob als Badewannenzubehör oder Waschtisch – Holz verleiht jedem Badezimmer, ganz gleich in welche Farbe, eine natürliche Optik und einen warmen Touch

 

Sind Sie auf der Suche nach weiteren Ideen für Ihre Badgestaltung? Dann stöbern Sie in den Kategorien unseres Ratgeber-Bereichs. Dort finden Sie Bildergalerien, Tipps und Informationen zu unterschiedlichen Badthemen. Bei Problemen oder Unklarheiten in Bezug auf das Badezimmer können Sie außerdem unsere Experten fragen.