Badheizkörper elektrisch betreiben

Alles zur Elektroheizung im Bad

Neben der klassischen Variante, angeschlossen an die Zentralheizung, kann ein Badheizkörper elektrisch betrieben werden und den Raum mit Wärme versorgen. Ein elektrischer Handtuchtrockner ist eine wunderbare Ergänzung zum bestehenden Heizsystem. Aber auch allein kann ein Elektroheizkörper Bad, Gäste-WC und andere Räume beheizen. Erfahren Sie bei uns, wie ein elektrischer Badheizkörper funktioniert und welche Vorzüge er Ihnen bietet.

 

Elektroheizung im Bad: Unkompliziert und flexibel

Das Badezimmer ist einer der wenigen Wohnräume, wo durchschnittlich höhere Temperaturen herrschen. Im Sommer kommt das Bad in der Regel ohne unser Zutun auf die gewünschten 24 Grad und mehr. In den Übergangsmonaten und im Winter sieht das anders aus. Hier greifen wir beständig auf die Heizung zurück, um beim morgendlichen Gang ins Bad nicht zu frieren und nach dem Duschen nicht zu zittern. Sowohl im Sommer als auch in den wärmeren Monaten im Frühjahr und im Frühherbst kann es wetterbedingt zu einem Abfall der Temperaturen kommen – und dann haben Nutzer Mühe, dass Badezimmer mit der gedrosselten Zentralheizung angenehm aufzuwärmen. Ein elektrischer Handtuchheizkörper kann clever Abhilfe schaffen.

 

Erstes Bild: Wanne mit Vorwandinstallation vor Fenster, weißer kleiner Handtuchheizkörper vor weißer Wand, horizontale Streben rechts durch vertikale verbunden; Zweites Bild: Weißer Handtuchheizkörper an Dachschräge angepasst, obere Kante verläuft in einem schrägen Winkel wie die Dachschräge, einzelne, eingerahmte vertikale Streben; Drittes Bild: Wanne vor Vorwandinstallation, flacher, kleiner Handtuchheizkörper graubraun, fast durchgänge Fläche mit zwei rechteckigen Eiunschnitten einmal rechts und links schräg versetzt für Handtücher

Badheizkörper elektrisch klein: Wie beim klassisch via Heizanlage betriebenen Badheizkörper sind für die elektrischen Pendants ebenfalls kleine Formate verfügbar. Ein kleiner elektrisch betriebener Badheizkörper findet in jedem Bad Platz. Er kann zu einem wohligen Klima beitragen, als Handtuchhalter dienen und Badtextilien trocknen. Sie sollten jedoch bedenken: Je kleiner der Badheizkörper, desto geringer die Leistungsfähigkeit.

 

Ein elektrischer Badheizkörper versorgt den Raum schnell und effizient mit Wärme, ohne auf das bestehende Heizungssystem zurückzugreifen. Er ist an das Stromnetz angeschlossen und auf diese Weise unabhängig von der Zentralheizung. Und so bringt ein elektrischer Heizkörper Bad und Gäste-WC auf Wohlfühltemperatur:

1. Im Badheizkörper mit Elektrobetrieb zirkuliert wie in der klassischen Heizanlage Wasser. Eine speziell zugegebene Thermoflüssigkeit (Wasser + Glykol) erhöht das Wärmespeichervolumen, was hilft, die Temperatur länger zu halten.
2. Wird der elektrische Badheizkörper eingeschaltet, erwärmt sich der integrierte Heizstab.
3. Dieser heizt das Flüssigkeitsgemisch auf, bis zur gewünschten Temperatur.
4. Das heiße Wasser strömt durch den Heizkörper und erwärmt ihn gleichmäßig.
5. Thermische Energie (Wärme) wird vom Badheizkörper an den Raum abgegeben.

 

Erstes Bild: Kleines Badezimmer, vor Fenster Toilette, Rückwand mit Dekorfliesen, rechts Waschtisch aus Holz mit Aufsatzwaschbecken, links anthrazitfarbener Heizkörper mit einzelnen Streben; Zweites Bild: Anthrazitfarbener Heizkörper vor weißer Wand mit einer vertikalen breiten Strebe und einzelnen, dünneren nach rechts auslaufenden Streben; Drittes Bild: Badezimmer mit Dusche in raumecke, flache Duschtasse, helle Mosaikfliesen an der Wand, rechts daneben Heizkörper in Anthrazit, Leiterähnliches Design mit jeweils mehreren breiten horizontalen Streben

Badheizkörper elektrisch anthrazit: Schluss mit klinischem Weiß! Anthrazit ist zu einer Trendfarbe in der Wohnraumgestaltung geworden. Es wirkt warm und gemütlich, im Gegensatz zum kühlen Look von Chrom und Edelstahl. Warum also nicht einen Design-Badheizkörper in diesem Ton wählen?

 

Sie wünschen sich einen Badheizkörper in Anthrazit? In dem verlinkten Artikel sehen Sie verschiedene HSK Modelle und Einrichtungsbeispiele!

 

Die Wattzahl gibt Auskunft über die Wärmeleistung und mit steigender Leistungsfähigkeit werden die Modelle größer. Dementsprechend schafft ein großer Badheizkörper mehr und ist, abhängig von den Raumverhältnissen, eher in der Lage, das gesamte Bad problemlos aufzuwärmen. Die Leistung variiert, sodass Sie beim Heizstab in der Regel zwischen 300, 600 und 900 Watt wählen können. Um den richtigen Heizstab beziehungsweise Badheizkörper zu finden, sollten Sie die Raumgröße einbeziehen. Ausgenommen, Sie möchten ihn lediglich als Handtuchwärmer verwenden.

 

Unser Tipp: Bevor Sie sich nach geeigneten elektrischen Heizkörpern umsehen, sollten Sie die nötige Heizlast ausrechnen. Wie das geht, erfahren Sie in diesem Beitrag: Handtuchheizkörper als alleinige Wärmequelle im Bad?

Diese Vorzüge hat ein Elektroheizkörper

Nicht nur für das Badezimmer, ebenfalls für weniger genutzte Räumlichkeiten wie Ferienunterkünfte und Wochenendhäuser ist eine elektrische Heizung sinnvoll. Im Grunde kommen ihre Vorzüge da zum Vorschein, wo ein temporärer Heizbetrieb gefragt ist. Statt das Heizungssystem hochzufahren, das ein paar Monate im Jahr auf Sparflamme läuft, stecken Sie die elektrische Alternative an und schon wird es kuschlig warm: Zu jeder Zeit, ohne Umstände und zuverlässig.

 

Heizstab mit Stromanschluss, Zeitschaltuhr mit Display, Drehregler und vier Knöpfen

Badheizkörper elektrisch mit Zeitschaltuhr: Dank Heizstab 4 von HSK kann man den Badheizkörper elektrisch mit Thermostat (Fernregler) steuern und die integrierte Zeitschaltuhrfunktion mit Tages- und Wochenprogramm nutzen.

 

Der deutsche Hersteller HSK bietet Kunden eine große Auswahl ein Heizkörpern, die ideal für den Einsatz im Badezimmer sind. Standardmäßig sind alle Modelle auf den Zentralbetrieb ausgelegt, einige sind gleichfalls für den elektrischen sowie Mischbetrieb geeignet. Da Badheizkörper nicht mehr rein funktionell sein, sondern ebenfalls optisch hohe Ansprüche erfüllen sollen, setzt HSK auf unterschiedliche Designlinien. Sprossen- und Platten- bzw. Planheizkörper mit ununterbrochener Fläche gehören ebenso zum Angebot wie solche mit flachen Lamellen statt runden Heizrohren.

 

Badheizkörper elektrisch betreiben: Die Vorteile auf einen Blick

Unabhängig heizenEin elektrisch betriebener Badheizkörper sorgt unabhängig von der Zentralheizung sowie Heizperiode für Wärme.
Einfache MontageFür die Anbringung brauchen Sie ausschließlich einen geeigneten Wandabschnitt, in den Löcher für die Befestigung gebohrt werden können. Ein invasiver Eingriff (Wand öffnen, Anschlüsse verlegen etc.) ist nicht notwendig.
Flexible PlatzwahlBeim Montageort können Sie weitestgehend frei wählen, da Sie den Badheizkörper nicht an das Heizungssystem anbinden müssen. Für das Kabel muss lediglich eine Steckdose in Reichweite sein.
EffizientIm Gegensatz zu Zentralheizsystemen gibt es keinen Wärmeverlust, da die Wärme direkt im Bad produziert und nicht über längere Strecken transportiert wird.
Einfach zu bedienenDie Steuerung funktioniert wie bei anderen Heizkörpern. Abhängig vom Heizstab gibt es komfortable Zusatzfunktionen – bei HSK sind das z. B. Timer (Zeitschaltuhr), LED-Anzeige, Memory-Funktion und Fernregler.
Schnelle ReaktionDurch den Elektrobetrieb reagieren die Badheizkörper prompt und liefern Wärme: Anstecken, Wunschtemperatur einstellen und der Wärmekörper ist einsatzbereit.
Leicht nachrüstbarDie nachträgliche Installation eines Elektroheizkörpers ist unproblematisch und jederzeit möglich.
UmweltfreundlichWird der Strom zu einem Teil oder komplett aus erneuerbaren Energien gewonnen, heizen Sie mit dem Elektrokörper umweltschonend.

 

In puncto Design stehen elektrische Badheizkörper ihren Verwandten mit Standardbetrieb in nichts nach. Durch verschiedene Bauarten (Flach-, Platten-, Sprossenheizkörper etc.), Formen, Größen und Farben findet jeder das passende Modell für die eigenen vier Wände. Gleichzeitig hat sich der Badheizkörper aufgrund des höheren ästhetischen Anspruchs zu einem schönen Gestaltungselement entwickelt. Er kann aktiv zu einem stimmigen Gesamtbild beitragen. So können von einer Elektroheizung Bad und Nutzer doppelt profitieren.

 

Komplettbad mit grauen Feinsteinzeugfliesen

Design-Badheizkörper elektrisch oder über Ihre Zentralheizung betreiben? Wenn Sie sich alle Optionen offen halten wollen, lohnt sich ein Badheizkörper mit Mischbetrieb. Unter anderen sind die Modelle Atelier Highline, Yenga und Line von HSK dafür geeignet.

 

Zugleich ist der elektrische Badheizkörper ideal für kleine Räume, was oftmals auf Bäder gerade in Miethäusern zutrifft. Seine praktischen Eigenschaften erweisen sich vor allem dann als vorteilhaft, wenn ein Anschluss an den bestehenden Heizkreislauf nicht möglich ist. Wünschen sich die Nutzer einen (weiteren) Badheizkörper oder ist die Nachrüstung eines Zentralheizungsmodells mit hohem Aufwand verbunden, ist ein elektrischer Heizkörper optimal.