Im Badezimmer Wandfliesen richtig einsetzen

Ratgeber für Wandfliesen im Bad

Ob auf dem Fußboden oder an den Wänden, die Fliese wird im Badezimmer durch ihre hervorragenden Eigenschaften gern genutzt. Sie hält Feuchtigkeit von der Bausubstanz fern und lässt sich wunderbar reinigen. Werden im Badezimmer Fliesen eingesetzt, müssen jedoch bestimmte Regelungen beachtet werden. Wir informieren Sie kurz und bündig darüber und inspirieren Sie für Ihre Badezimmer-Wandfliesen. Lassen Sie sich überraschen!

 

Wandfliesen für Bad und Gäste-WC

Die Wandgestaltung im Badezimmer unterscheidet sich heutzutage stark voneinander: Es werden Bäder komplett ohne Fliesen gestaltet über teilweise geflieste Badezimmer bis hin zu den herkömmlichen Räumen mit einem Fliesenspiegel bis unter die Decke. Die Fliese ist kein rein funktionaler Wand- oder Bodenbelag mehr, sondern gleichzeitig Gestaltungselement. Vielfältige Designs, Formen und Größen stehen zur Auswahl mit denen Sie wunderbar Ihr Bad gestalten können. Inzwischen stehen ebenfalls verschiedene Alternativen für Fliesen im Bad zur Verfügung wie Paneele, Putz, spezielle Wandfarben oder Acrylglas. Diese kommen jedoch nicht an die hervorragende Beschaffenheit der Fliese heran. Denn eine Fliese legt sich schützend über die Wände und bildet zusammen mit wasserfesten Fugen eine Barriere für Feuchtigkeit. Da sie in der Regel aus sehr festem Material besteht, ist sie robust und lässt sich leicht reinigen.

 

Erstes BIld: Kleines Duschbad, Dusche auf Podest mit Haltegriffen und Duschsitz, Fußbodenfliesen sandfarben, Wadnfliesen weiß, schmale Fliesenbordüre ockerfarben; Zweites Bild: Waschbereich von der Badewanne aus gesehen, auf dem Fußboden großformatige graue Fliesen, die sich an der Rückwand des Waschbereichs fortsetzen, übrigen Wände weiß gemalert

Wandfliesen Bad: Die Fliesen können sparsam eingesetzt werden oder bis unter die Decke reichen. Durch ein großes Formen- und Farbangebot kann jeder das passende Design für sich finden.

 

Allgemeine Festlegungen für den Gebrauch von Fliesen im Wohnraum

Die Fliese in Kombination mit Wasser kann zu einer rutschigen Gefahr werden. Aus diesem Grund wurden vor allem für öffentliche Einrichtungen unterschiedliche Rutschhemmklassen bezüglich der Trittsicherheit definiert. Wenn Sie im Badezimmer Wandfliesen anbringen möchten, sind diese Klassen eher nebensächlich, dienen aber dennoch als gute Orientierung. Die Fliese sollte mit Schuhwerk die Bewertungsgruppe B und barfuß R9 bis R10 besitzen. Eine weitere Bestimmung für den Einsatz von Fliesen ist die Einteilung in ihren Härte- und Abriebgrad. Diese bestimmen ihre Widerstandsfähigkeit gegenüber äußeren Einflüssen und Kratzern.

 

Folgende Abriebklassen sind für das Badezimmer relevant:

Isehr leichte Beanspruchung (Wandfliesen im privaten Bereich)
IIleichte Beanspruchung (Wand- und Bodenfliesen im Hausschuh- und Barfußbereich)
IIImittelstarke Beanspruchung (Bodenfliesen)

 

Der Härtegrad wird in MOHS angegeben. Folgende Klassen gelten für Bäder:

3sehr leichte Beanspruchung (Wandfliesen im privaten Bereich)
4leichte Beanspruchung (Wand- und Bodenfliesen im Hausschuh- und Barfußbereich)
5mittelstarke Beanspruchung (Bodenfliesen)

 

Tipps für den Kauf von Bad-Wandfliesen

Können Sie sich nicht entscheiden, welche Maße Ihre Badezimmer-Wandfliesen haben sollen? Die verschiedenen Größen haben sowohl Vor- als auch Nachteile, die Sie bei der Wahl mit einbeziehen sollten.

Sollen großformatige Badfliesen Wand und Boden bedecken, muss der Untergrund vor allem glatt und eben sein. Unter den Platten dürfen sich keine Lufteinschlüsse oder Unebenheiten ergeben, da die Fliesen sonst reißen könnten. In alten Bausubstanzen führt das bei einer Sanierung teilweise zu einem größeren Arbeits- und damit einhergehend Zeitaufwand. Zieren Wandplatten Bad oder Gäste-WC hat dies allerdings eine positive Wirkung auf die Raumwahrnehmung. Kleine Bäder wirken mit den durchgängigen Flächen größer und sind zusätzlich durch den geringen Fugenanteil pflegeleichter.

 

Erstes Bild: Walk-In-Dusche mit roter Sitzbank, Boden und WÄnde mit grauen Wandpaneelen; Zweites Bild: Kleines Duschbad mit DUsche auf Podest, graue Fußbodenfliesen in unterschiedlichen Längen, quadratische, bunte Wandfliesen im Duschbereich in grün, gelb, blau, schwarz, rot und weiß

Badezimmer Fliesen Wand: Kleine oder große Badezimmer-Wandfliesen oder beide in Kombination? Verschiedene Formen, Größen und Farben ermöglichen vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten.

 

Kleinere Formate oder Mosaikfliesen eignen sich wunderbar für abgerundete Flächen, Neigungen oder leicht unebene Untergründe. Durch ihr kleineres Format passen sie sich den Gegebenheiten an und reißen weniger schnell. Wünschen Sie sich beispielsweise eine halbrunde, gemauerte Walk-In-Dusche sind Mosaikfliesen die beste Wahl.

 

Unser Tipp: Achten Sie bei dem Kauf der Wandfliesen auf kalibrierte oder rektifizierte Kanten. Die sehr geraden Schnitte ermöglichen besonders schmale Fugen (1,5 bis 2,0 mm).

Badezimmer Wandfliesen: Ideen von HEIMWOHL

Möchten Sie mit Wandfliesen Badezimmer oder Gäste-WC gestalten, stehen Ihnen drei Möglichkeiten zur Verfügung. Sie können für Zimmerwände und Fußboden die gleichen Fliesen verwenden, wodurch das Bad wie aus einem Guss aussehen kann und eine optische Einheit bildet. Bei dieser Variante raten wir Ihnen jedoch dazu, den Fliesenspiegel nicht bis unter die Decke zu verlegen. Durch die gleichen Fliesen wirkt das Badezimmer ansonsten schnell bedrückend und zu massiv, dunkle Farben können infolgedessen den Badnutzer regelrecht optisch erschlagen. Setzen Sie daher ruhig auf einen geringen Fliesenspiegel und lassen Sie beispielsweise die obere Wandhälfte ohne Fliesen.

 

Erstes Bild: Duschkabine aus Glas, daneben Badewanne mit weißer Armatur inklusive Handbrause, Wandnische mit Ablagefläche für Deko, sandfarbene Wand- und Bodenfliesen bis auf Höhe der Duschkabine, darüber weiße Wandabschnitte und Decke, Dachschräge ebenfalls weiß; Zweites Bild: Schmales Duschbad mit Viertelkreis-Duschkabine vor Bullauge, graue Boden- und Wandfliesen

Gleiche Wand und Bodenfliesen Bad: Wird für ein Badezimmer ein Fliesendesign verwendet, wirkt es harmonisch und beruhigend. Die weißen Wandflächen schaffen einen perfekten Gegensatz und verhelfen dem Raum zu einer angenehmen Wohnlichkeit.

 

Die zweite Möglichkeit sind zwei unterschiedliche Fliesen für die Wände und den Boden. Um die Badezimmer freundlich und leicht zu gestalten, sind hellere Badezimmer-Wandfliesen eine gute Wahl. Sie öffnen das Badezimmer optisch nach oben hin. Möchten Sie einen Akzent setzen mit ausgefallenen Fliesen, können diese ebenfalls eine dunklere Farbe als die Bodenfliesen besitzen.

 

Erstes BIld: Bodenebenes Duschareal in Raumecke, faltbare Duschabtrennung, Waschplatz mit Waschtisch und Spiegelschrank, gegenüber Hochschrank, sandfarbene Fliesen, brauner Kalkputz; Zweites Bild: Kleines Gäste-WC mit sandfarbenen Boden- und wasserblauen Wandfliesen, Fliesenspiegal an der Wand nur halbhoch, übrigen Wände weiß, historisches Bild von Zahnarzt-Sezne im Vintage-Bilderrahmen, Retro-Wand- und Deckenleuchte; Drittes Bild: WC und Bidet vor Vorwandinstallation mit Nische, auf dem Fußboden rostfarbene Fliesen, an der Wand weiße Fliesen mit floralem Dekor

Fliesen Wand Bad: Zwei unterschiedliche Fliesen können je nachdem stärker den Fußboden oder die Wände hervorheben.

 

Die dritte Variante sind diverse Wandfliesen für Badezimmer und Gäste-WC. Verwenden Sie beispielsweise zwei verschieden gestaltete Wandfliesen, können Sie Teilbereiche im Bad wunderbar hervorheben. Achten Sie jedoch bei dem Wechsel der Fliesen auf eine gleichmäßige Struktur und genügend beruhigenden Ausgleich. Ein zu chaotischer Wechsel überfordert schnell die Badnutzer und lässt den Raum unruhig wirken. Einfarbige große Fliesen in Kombination mit gemusterten Fliesen bringend eine tolle optische Spannung in die Badgestaltung ohne diese zu beschweren.

 

Erstes Bild: WC mit Einbaumodul und Drückerplatte, daneben Walk-In-Dusche mit gefliester Sitzbank, gläserne Trennwände, Handtuchständer, sandfarbene Fußboden- und Wandfliesen, dunkelgraue Fliesenbordüre an der Wand, in der Dusche dunkelgraue Fußboden und Wandfliesen sowie sandfarbene Wandfliesen; Zweites Bild: Blick auf Waschbereich, Waschtisch mit weißem Waschbecken und Unterschrank mit zwei Schubladen, Holzdekor, großer Spiegel, neben Waschbecken Toploader, darüber silberne Wanduhr, sandfarbene Wandfliesen, auf der Vormauerung des Waschbereichs Fliesen in Holzoptik; Drittes Bild: Waschbereich in einem Dachbadezimmer, hellgraue Bodenfliesen, weiße Wandfliesen auf der halbhohen Vormauerung des Waschtischs, auf der Ablagefläche braunes Mosaik, im Hintergrund WC, dessen Rückwand ebenso mit dem braunen Mosaik besetzt ist

Fliesen Bad Wand: Unterschiedliche Wandfliesen setzen aufregende Akzente im Badezimmer

 

Erstes Bild: Innerhalb einer Dusche, schmale Wandfliesen in unterschiedlichen Größen, steingrau; Zweites BIld: Duschkabine auf Podest mit großformatigen grauen Wand- und Bodenfliesen, eine Duschwand ist mit grauen Dekorfliesen besetzt; Drittes Bild: Badezimmer mit begehbarer Badewanne, deren Front ist mit grünem Mosaik besetzt, sandfarbene Boden- und Wandfliesen, schmaler grüner Mosaikstreifen an den Wänden; Viertes Bild: WC-Bereich mit sandfarben gefliester Wand und einer Wand mit zwei Nischen und Natursteinverblender

Im Badezimmer Wandfliesen mit unterschiedlichen Designs: Auch Fliesen in verschiedenen Größen, mit Muster, als Mosaik oder Natursteinverblender können zum Eyecatcher in Ihrem Bad werden

 

Suchen Sie nach weiteren Ideen für Ihre Fliesen im Badezimmer? Dann schauen Sie sich die Referenzen unserer Badpartner an. Diese zeigen auf unserer Website Ihre Badprojekte mit Informationen zum Badumbau inklusive Vor- und Nachher-Bildern. Haben Sie eine Frage zum Thema Fliesen oder allgemein zum Badezimmer, können Sie in unserem FAQ-BereichExperten fragen‚ stöbern oder uns eine Nachricht schreiben.