Badewanne mit Dusche: Praktische Kombi für den Alltag

Zwei auf einen Streich

Nicht immer hat man Zeit für ein ausgiebiges Entspannungsbad. Viele entscheiden sich aus diesem Grund für eine schnelle, erfrischende Dusche. Doch in den eigenen vier Wänden möchte man ungern auf das Spa-Gefühl eines Schaumbads verzichten. Oftmals fehlt der Platz im Bad, um Dusche und Wanne separat zu platzieren. In solchen Fällen ist eine Badewanne mit Dusche eine praktische und platzsparende Lösung.

 

Doppelt gut: Badewanne mit Dusche

Manche Menschen können sich schnell entscheiden, sie sind entweder der Dusch- oder Wannentyp. Doch gerade Wannen-Fans fällt es schwer, komplett auf eine Dusche zu verzichten. Wer hat schon die Zeit, jeden Tag ein Bad zu nehmen? Von den Energiekosten abgesehen, ist es fast unmöglich. Und sich an den restlichen Tagen aus Zeit- und Kostengründen mit einer Katzenwäsche zu begnügen, ist ebenfalls keine Lösung. Die Entspannung bleibt aus und das Sauberkeitsgefühl ebenso.

 

Argumente für und gegen Badewanne und Dusche finden Sie hier:

 

Duschbadewanne in Bad im Art-déco-Stil von Schramm München

Durch eine Badewanne-Dusche-Kombi ist Duschen in der Badewanne möglich. Dusch- und Badekomfort ist gleichermaßen gegeben.

 

Heutzutage ist eine Badewanne mit Dusche eine Option, die sich auch bewährt, wenn man nicht nur kleine Badezimmer clever einrichten will. Nahezu alle Badewannenmodelle lassen sich mit einer Duschabtrennung sowie einer entsprechenden Badewannenarmatur kombinieren. Die große Auswahl an verschiedenen Modellen macht es möglich, dass Sie Ihr Bad individuell und nach Ihrem Geschmack gestalten können.

 

Bestandteile für die Duschzone

Zum wichtigsten Zubehör bei der Anschaffung einer Badewanne mit Dusche zählen eine Duschbrause sowie -abtrennung. In puncto Armatur kann beispielsweise eine Regenbrause für zusätzlichen Komfort sorgen. Eine Duschabtrennung für die Badewanne schützt das Bad vor Spritzwasser und spart somit viel Zeit und Arbeit. Wie bei den Brausen gibt es in puncto Spritzschutz verschiedene Optionen.

 

Varianten für die Duschabtrennung:

Starre AbtrennungDie fest montierten Modelle sind zuverlässig und bleiben an Ort und Stelle. Dies kann je nach Geschmack ein Nachteil beim Vollbad sein, weil die Aussicht eingeschränkt wird. Jedoch gibt es edle Glasabtrennungen, die zur Atmosphäre des Raums beitragen.
Klapp-/ faltbare DuschwandSie besteht wie andere Abtrennungen aus Glas oder Kunststoff. Ihr großer Vorteil besteht darin, dass sie nach Gebrauch eingeklappt bzw. zusammengefaltet werden kann. Somit nimmt sie wenig Platz ein und schützt dennoch zuverlässig.
DuschvorhangEr ist die günstigste Variante. Die Montage ist simpel und viele verschiedene Designs sind möglich, welche man mit wenig Zeit- und Geldaufwand wechseln kann. Nachteil des Klassikers ist, dass er bei einer zu engen Badewanne schnell an der Haut klebt. Er muss ganz ausgebreitet sein und darf nicht über den Wannenrand hinaushängen. Andernfalls kann er nicht zuverlässig vor Spritzwasser schützen.

 

Badewanne mit Dusche unter der Dachschräge in Bad von Schramm München

Platz ist in der kleinsten Hütte: In einem Badezimmer mit Dachschrägen kann man ebenso mit einer Badewanne-Dusche-Kombi arbeiten

 

Badewanne mit Einstieg und Duschzone in Badausstellung Potsdam

Die Dusch-Wannenkombination mit Tür ist der Hingucker in jedem Badezimmer

 

Besonders nützlich ist eine Badewanne mit Duscheinstieg – die sogenannte begehbare Badewanne. Ein solches Modell ist vor allem in altersgerechten Bädern gefragt. Durch eine speziell abgedichtete Tür ist ein bequemer Zugang gegeben. Da das Übertreten des Wannenrands entfällt, sind diese Varianten vor allem für Senioren und Menschen mit eingeschränkter Mobilität gut geeignet. Allerdings ist dies keine typische Seniorenbadewanne. Eine Duschbadewanne mit Tür wirkt schick und elegant. Außerdem wird eine zusätzliche Duschwand überflüssig, da die Tür in der Regel genügend Spritzschutz bietet.

 

Rechteckige Badewanne mit Einstieg und Dusche in Badausstellung Potsdam

Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Die Badewanne mit Dusche kann beliebig gestaltet werden. Außergewöhnliche Fliesen und Deko tragen zu einem einzigartigen Feeling bei.

 

Badewanne und Dusche kombiniert: Viele Vorteile

Die Kombination ‚Badewanne Dusche‚ vereint die Annehmlichkeiten beider Sanitärobjekte. Ihnen bleibt die Qual der Wahl erspart und niemand muss verzichten. Vor allem für Familien ist die Badewanne mit Dusche eine optimale Lösung. Kleinkinder werden in der Regel ohnehin gebadet. Für Kinder bis zu einem bestimmten Alter sind Duschen ungeeignet, da sie diese nicht selbständig bedienen können. Doch im Alltag ist die Dusche ein nahezu unverzichtbares Utensil. Sie ist sparsam im Wasserverbrauch und garantiert eine gründliche sowie schnelle Reinigung.

Mit einer Duschbadewanne kommen alle Familienmitglieder auf ihre Kosten. Ein entspannendes Vollbad ist ebenso problemlos möglich wie eine prickelnde Dusche. Eine begehbare Badewanne mit Dusche ist aufgrund der integrierten Tür komfortabler als handelsübliche Wannen. Die Tür ermöglicht einen leichteren Einstieg.

 

Raumsparwanne mit Dusche im Bad von Mauersberger

Spezielle Duschbadewannen (Raumsparwannen) wie hier von Mauersberger sind an einem Ende breiter und bieten ausreichend Platz für ein komfortables Duscherlebnis

 

Es stehen unterschiedliche Wannenmodelle für das heimische Badezimmer zur Verfügung. Für die Auswahl ist entscheidend, was Ihnen gefällt und womit Sie sich wohlfühlen. In der Regel kann jede Badewanne zugleich als Dusche genutzt werden. Ist wenig Platz vorhanden und möchte man trotz dessen nicht auf eine Badewanne verzichten, kann man sich für eine Raumsparwanne entscheiden. Die asymmetrische, schmale Form spart wertvolle Fläche. Hier gibt es ebenfalls eine große Vielfalt an Modellen und die Möglichkeit einer Badewannen-Duschkombination.

 

Wanne mit faltbarem Spritzschutz

Eine Badewannenfaltwand verhindert das Überschwemmen des Bads während der Dusche und fällt zusammengeklappt kaum auf

Nachteile einer Dusch-Badewannenkombination

Sind Dusche und Badewanne kombiniert, ergeben sich viele Vorteile. Es sind aber ebenso ein paar Nachteile zu finden, die für den ein oder anderen das Zünglein an der Waage bedeuten. Einer ist die hohe Einstiegskante, die jede handelsübliche Wanne besitzt. Sie schmälert den Komfort und kann, wenn der Nutzer an ihr hängen bleibt, zur Gefahr werden. Zwar ist die begehbare Badewanne mit Tür eine Alternative, diese Modelle sind jedoch mit höheren Kosten verbunden.

Ein Mehrpersonenhaushalt muss bedenken, dass Dusche und Badewanne nicht gleichzeitig benutzt werden können. Nur eine Person kann baden oder duschen, was unter Zeitdruck zu Hektik und Streitigkeiten führen kann.

 

Badewanne und Dusche mit asymmetrischen Formen nebeneinander an der Wand

Ist das Badezimmer klein und eine Badewanne mit Dusche nicht gewünscht, können eine asymmetrische Badewanne und Duschwanne die Lösung sein

 

Mit einer Badewannen-Duschkombination wird die Wanne zur Dusche, wodurch eine verhältnismäßig kleine Duschzone entsteht. Der hohe Rand der Badewanne kann für manche Nutzer beengend wirken. Als Alternative existieren Wannen mit ausgeformter Duschzone. Sie gewähren mehr Bewegungsspielraum. Denselben Komfort wie eine separate Duschkabine können sie aber nicht bieten. Sind Wanne und Dusche kombiniert, ist keine bodenebene Lösung möglich. Ein weiterer Nachteil kann für Badefreunde der Spritzschutz bzw. die Badewannentür sein. Ist der Spritzschutz fest montiert, begrenzt er die Wanne über den Rand hinaus nach oben und versperrt unter Umständen die Sicht.

Badewanne mit Dusche live erleben

Interessieren Sie sich für eine praktische Duschbadwanne? In einer Badausstellung in Ihrer Nähe können Sie sich persönlich von den Vorzügen überzeugen. Das erfahrene Personal nimmt sich gern Zeit, individuelle Gestaltungswünsche mit Ihnen zu besprechen. Haben Sie Fragen zu einer Badewanne mit Dusche oder allgemein zum Bad, dann stöbern Sie in unserer Rubrik `Experten fragen´. Inspiration und weitere Informationen finden Sie in unseren Referenzen und dem Ratgeber-Bereich.