Bad rosa-weiß gestalten: 4 Design-Ideen

Bäder mit und ohne femininem Touch

Rosa ist ein zarter Farbton mit lieblichem Charme. Gerade die Kombination von Rosa und Weiß hat eine sanfte und feminine Ausstrahlung. Wir stellen vier Ideen vor, wie Sie den Look in Ihrem Bad umsetzen können. Lassen Sie sich von den modernen Designs überzeugen und für Ihr Badezimmer inspirieren!

 

Farbliche Badezimmergestaltung

Möchte man mit einer Sanierung seinem Badezimmer ein neues Gesicht geben, stehen einem viele Möglichkeiten offen. Neben neuen Sanitärprodukten können Sie mit der farblichen Gestaltung maßgebliche Veränderungen erzeugen. Das Badezimmer ist ein zentraler Ort im eigenen Zuhause. Es ist der Raum, in dem sich alle Bewohner aufhalten und entspannen können. Aus dem Grund ist er oftmals neutral gehalten, um den Geschmack aller Nutzer zu treffen. Neutral heißt nicht, dass das Badezimmer steril oder farblos sein muss. Die Neutralität eines Badezimmers meint vielmehr das zugrundeliegende Konzept. Alle Nutzer des Haushaltes sollten sich im Bad wohlfühlen und ihre Bedürfnisse einbezogen werden.

Weiß findet sich als Farbe häufig in Bädern. Und warum nicht? Strahlen weiße Sanitärelemente doch in offensichtlicher Weise Reinheit aus. Der Farbton versprüht zugleich Helligkeit und kann helfen, kleine Räume geräumiger wirken zu lassen. Dusche, WC, Waschbecken und Co. sind allerdings nur ein Teil der Badgestaltung. Fliesen, Accessoires, Möbel und Leuchten gehören ebenso zur Einrichtung dazu. Und mit deren Hilfe wirken Badplaner in der Regel einer unpersönlichen, klinischen Optik entgegen. Rosatöne setzen sanfte Akzente und eignen sich für alle, die ihrem Bad ein feminin-romantisches Design geben möchten.
 

Deko und Accessoires in goldener oder roségoldener Farbe sind extravagante Blickfänger

 

Ist der Entschluss gefasst und die Kombination „Rosa-Weiß“ für das Badezimmer ausgewählt, stehen zahlreiche Varianten für die Umsetzung zur Auswahl. Mit Fliesen- und Wandfarben kann das Design umgesetzt werden. Ebenso mit Möbeln, Armaturen und Accessoires. Es kommt darauf an, wie stark sie die Töne im Bad aufleben lassen wollen. Auch wenn das Bad rosa-weiß gestaltet sein soll, kann das Verhältnis zwischen den Farben unterschiedlich gehalten sein. Sie können beide Farben gleichwertig oder eine Farbe verstärkt einsetzen. Genauso besteht die Möglichkeit, weitere Farbtöne einfließen zu lassen. Im Folgenden stellen wir vier verschiedene Kombinationen zum Thema „Bad Rosa-Weiß“ vor.

 

1. Überwiegend weißes Badezimmer

 

Neu gestaltetes Badezimmer mit wenig Aufwand: Ein weißes Bad kann mithilfe rosafarbener Töne an Wänden und entsprechender Accessoires schnell ein neues Gesicht erhalten
 
Die meisten Bäder in deutschen Haushalten sind wohl klassisch in Weiß gestaltet. Weiße Fliesen auf dem Fußboden und an den Wänden, dazu weiße Sanitärprodukte. Möchten Sie mit wenig Aufwand Ihr Badezimmer auffrischen, können Sie die unverfliesten Wände rosa streichen. Farblich passende Accessoires wie Handtücher, Duschvorhang, Badteppich und zusätzliche Dekorationsstücke unterstreichen den femininen Badstil. Ihr rosa-weißes Badezimmer beeindruckt im Handumdrehen mit einem wohnlichen, liebevollen Charakter.

Unser Tipp: Mehr Pepp verleihen Akzente in kräftigem Pink oder Schwarz. Sie stehen im Kontrast zum sanften Rosa und bringen ein wenig Spannung in die Badgestaltung.

2. Badezimmer altrosa und weiß gestalten

 

Eine Badgestaltung in Altrosa schafft in Verbindung mit alt anmutenden Accessoires ein Badezimmer im Retro-Schick
 
Befindet sich das Badezimmer in einem Altbau oder möchten Sie Ihr Bad herrschaftlich designen, bietet sich ein Farbkonzept mit Weiß und Altrosa an. Der dunklere Roséton ist gesetzter dank grauer beziehungsweise brauner Nuancen. Es wirkt edel und altmodisch, was es ideal für den Vintage-Stil macht. Antike Bilderrahmen, ein Kronleuchter oder eine Lampe mit kleinen Kristallen lassen vergangene Zeiten aufleben. Eine weite Idee sind weiße Fliesen mit einem roséfarbenen Muster sowie Armaturen und Sanitärprodukte im Retro-Stil. Ist ein Bad rosa-weiß und im Vintage-Look gehalten, wird es schnell zum Highlight in den eigenen vier Wänden.
 
Unser Tipp: In Antiquariaten finden sich spielend stimmige Vintage-Elemente wie Bilderrahmen, Möbel und Wandleuchten. Profi-Handwerker können einzelne Schmuckstücke aufarbeiten, damit sie perfekt ins neue Bad passen.

3. Bad in Weiß, Grau und Rosa

 

Tolle Art im Bad rosa-weiß und grau zu kombinieren: Marmorfliesen und rosa Möbel. Der Mix wirkt modern und puristisch
 
Möchten Sie Ihr Badezimmer modern gestalten, können Sie getrost auf die Farbkombination von Rosa, Grau und Weiß setzen. Letztere verströmen eine ruhige, neutrale Atmosphäre. Der puristische Charakter, der gerade den Grautönen innewohnt, lässt Rosa in allen Nuancen weniger lieblich erscheinen. Einzelne rosafarbene Elemente treten zwar als Eye-Catcher hervor, erscheinen aber weniger feminin und romantisch. Wenn Sie für Ihr Bad graue Fliesen, weiße Wandfarbe sowie Sanitärelemente mit rosa Einrichtungsstücken kombinieren, ist Ihnen ein moderner Look gewiss. Die Dekoration sollte eher gering ausfallen, weil die Farbgestaltung bereits für sich wirkt.

Unser Tipp: Weiße Marmorfliesen mit grauen Einschlüssen oder Natursteinfliesen lockern den Badstil auf. Ebenso können Sie mit verschiedenen Grauabstufungen arbeiten und somit eine besondere Atmosphäre im Bad schaffen.

4. Bad in Schwarz-Weiß und Rosa

 

Kontraststark und extravagant wirkt ein Badezimmer in den Farben Schwarz, Weiß und Pink
 
Einen spürbaren Kontrast und eine starke Wirkung entfaltet das Badezimmer, wenn sich zu Weiß und Rosa noch Schwarz gesellt. Schwarze Möbel und Accessoires heben sich von den beiden helleren Farben extrem gut ab. Wird das Badezimmer in erster Linie Schwarz-Weiß eingerichtet, lebt ein klassischer Look auf. Wer den Kontrast bekräftigen will, kann statt rosa- auch pinkfarbene Töne wählen. Das Ergebnis ist ein intensives Design. Für den klassischen Schick sind Bodenfliesen im Schachbrettmuster perfekt.

 

Eine silberne Lampe für die Beleuchtung und zierliche Handtuchhaken geben dem Bad einen kühlen Touch
 
Unser Tipp: Wird lediglich ein schwarzer Fliesenstreifen eingesetzt, sodass Rosa und Weiß als Töne überwiegen, entsteht ein sanfterer Kontrast. Das ist in kleinen Bädern von Vorteil.

Ist Ihr Bad rosa-weiß gestaltet und Sie suchen nach dem besonderen Etwas? Dann können Sie mit Accessoires und Armaturen in ausgefallenen Farben optische Highlights setzen. Mit einer schwarzen Armatur in der Dusche und schwarzem WC-Zubehör entstehen ausdrucksstarke Akzente. Goldene Accessoires und Wasserhähne verleihen dem Raum hingegen einen edlen Look.

 

Die schwarze Armatur in der Dusche kommt wie der Papierrollenhalter auf den rosa Fliesen optimal zur Geltung

Ideen und Informationen

Sie wünschen sich Inspiration für Ihr neues Bad? Dann stöbern Sie in unseren Referenzen und schauen Sie sich die erfolgreich durchgeführten Badsanierungen unserer Partner an. Dort finden Sie weitere Ideen für die Badezimmergestaltung. Weiterführende Informationen und Tipps erhalten Sie in unserem Ratgeber-Bereich. Wir empfehlen Ihnen außerdem, eine Badausstellung in Ihrer Nähe zu besuchen. Dort können Sie Sanitärprodukte und Gestaltungsoptionen live erleben. Vereinbaren Sie einen Termin und lassen Sie sich von Experten beraten.