Handtuchheizkörper als alleinige Wärmequelle im Bad?

Reicht ein Handtuchheizkörper aus, um das Bad zu erwärmen?

2 Expertenantworten (letzte Antwort am 7. Januar)
  1. Bernd Brüning
    Bernd Brüning | Badplaner

    Alternativ mehrere Heizquellen einbeziehen

    Gibt es im Badezimmer bereits eine Heizquelle, z.B. eine Fußbodenheizung oder einen Heizkörper, kann man bei der Auswahl des Handtuchheizkörpers die Heizleistung vernachlässigen. Es gibt ja schon eine Heizung, die die Wärmezufuhr sicherstellt. In diesem Fall wird oft auf kleinere, elektrische Modelle zurückgegriffen.

  2. HEIMWOHL
    HEIMWOHL  | Badexperten

    Ja, wenn Größe und Leistung stimmen

    Ein Handtuchheizkörper kann durchaus das gesamte Bad mit Wärme versorgen. Allerdings muss er dazu auf die Größe des Badezimmers abgestimmt sein. Sonst wird er es nicht schaffen, das Bad komplett zu beheizen.

    Die Heizleistung, die ein Handtuchheizkörper für ein Bad erbringen muss, sollte zu Beginn der Planung ermittelt werden. Denn sie wirkt sich auf die Größe des Modells aus. Zur Berechnung der nötigen Heizlast (Watt) wird die Raumgröße (qm) mit der Heizleistung (Watt pro qm) multipliziert. Meist wird bei der Heizleistung mit Überschlagswerten von 100 für Neu- und 150 für Altbauten gearbeitet. Hier sollte man allerdings vorsichtig sein, da die tatsächliche Heizleistung abweichen kann!

    Bei der Berechnung kommt es immer auf die jeweiligen Gegebenheiten des Raums an. Nicht jeder Neubau ist gleich und bei den Altbauten gibt es ebenso große Unterschiede.

Alle Expertenfragen

Verwandte Fragen

Alle Expertenfragen