Alte Fliesen überkleben? Geht das im Badezimmer?

Hallo, wir haben uns kürzlich eine Wohnung in einem älteren Haus gekauft. Das Gebäude ist teilweise saniert worden, doch leider die Badezimmer nicht. Eigentlich mögen wir unser Bad und es ist gut ausgestattet. Es sind nur die Fliesen, die uns nicht gefallen und die wir gerne neu hätten. Unser Budget ist durch den Wohnungskauf erst einmal aufgebraucht, gleichzeitig möchten wir den Aufwand vom Abschlagen der Fliesen im Bad nicht haben (wir sind beide arbeitstechnisch komplett eingespannt). Deshalb ist uns die Idee gekommen, warum nicht die alten Fliesen überkleben? Wir haben davon gehört, dass es ohne das Entfernen der Fliesen möglich ist. Dabei wollen wir gern richtige, neue Fliesen im Badezimmer und keine Fliesenaufkleber oder Fliesenfolie. Ist es möglich, alte Fliesen bekleben zu lassen mit neuen?

3 Expertenantworten (letzte Antwort am 18. September)
  1. Rüdiger Ortner
    Rüdiger Ortner | Badexperte

    Ist mitunter problematisch

    Bei einer Sanierung im Bad tendieren wir in den meisten Fällen zur Demontage der Fliesen. Natürlich kann man ebenfalls alte Fliesen bzw. den Fliesenspiegel überkleben. Allerdings kommt es vor, dass sie nicht fest genug sind. Die Fliesen sind dann als Untergrund nicht geeignet. Um diesem Problem vorzubeugen, schlagen wir den vorhergehenden Fliesenspiegel meistens ab und fliesen dann das Badezimmer neu.

  2. Hans Schramm
    Hans Schramm | Badexperte

    Alte Fliesen überkleben: Ja, das geht

    Wenn Sie alte Badfliesen überkleben lassen möchten, müssen diese unbedingt vorher überprüft werden. Nur wenn die Bedingungen stimmen, kann sichergestellt werden, dass die neuen Fliesen gut und lange halten. Eine Begutachtung der Bestandsfliesen vor Ort ist daher extrem wichtig. Es darf keine Hohlräume hinter ihnen geben. Beschädigte Fliesen im Bad müssen vor dem Bekleben ersetzt werden.

  3. HEIMWOHL
    HEIMWOHL  | Badexperten

    Überkleben ist eine gängige Methode

    Der alte Fliesenbestand im Badezimmer kann sowohl überklebt als auch überputzt werden. Die Entfernung von Fliesen geht vor allem in älteren Gebäuden mit einem unverhältnismäßig hohen Aufwand einher. Aus dem Grund sind Alternativen zum Abschlagen gefragt. Das Überkleben ist die am wenigsten invasive Methode.

    Der Aufwand ist etwas größer, wenn Sie die Badfliesen überputzen lassen. Die alten Fliesen werden mit einem mineralischen Putz verputzt, um eine bestimmte Luftfeuchtigkeit aufzunehmen- und später abzugeben. Die Belassung des vorhergehenden Fliesenspiegels im Badezimmer ist somit anschließend problemlos möglich. Die neue Aufbauhöhe, die durch das Bekleben der alten mit neuen Fliesen entsteht, ist unproblematisch, wenn zunächst eine mit einem eingespachtelten Gewebe versehene Ausgleichsplatte eingesetzt wird. Somit können Sie getrost im Bad alte Fliesen überkleben, ohne die vorhergehenden entfernen zu müssen.

    Vom Malern (Streichen) der Fliesen würden wir abraten. Zwar kann man die Badfliesen lackieren, auch in verschiedenen Farben. Der dazu nötige Fliesenlack ist recht aggressiv und darüber hinaus hat die Farbe eine geringere Lebensdauer.

Alle Expertenfragen