Badfliesen lackieren – ja oder nein?

Hallo, in unserem Bad befinden sich alte braune Fliesen. Sie gefallen uns nicht mehr, da das Badezimmer durch sie dunkel und klein wirkt. Wir würden lieber helle Badfliesen verlegen, jedoch haben wir weder die Zeit noch das Budget. Wir haben im Internet gesehen, dass manche im Bad ihre Fliesen lackieren. Ehrlich gesagt, können wir uns das nicht richtig vorstellen, da die Farbe bestimmt nach einiger Zeit abplatzt. Daher unsere Frage: Stimmt es, dass man Badfliesen lackieren kann? Damit würden sich ja die Kosten und der Zeitaufwand enorm verkürzen.

3 Expertenantworten (letzte Antwort am 17. September)
  1. Bernd König
    Bernd König | Badplaner

    Badfliesen können lackiert werden, es ist aber nicht zu empfehlen

    Ja, man kann Badfliesen lackieren. Wir raten allerdings grundsätzlich davon ab. Erstens ist das Lackieren nicht beständig, die Farbe blättert teilweise schnell ab. Zweitens enthalten die Farben, die man zum Streichen benötigt, hoch allergene und reizende Stoffe. Hinzu kommt, dass man die Fugen zwischen den Fliesen im Bad zwar ebenfalls mit lackieren kann, sie aber weiterhin sichtbar sind. Optisch ergeben sich dann trotz allem Brüche (im Gegensatz zu großformatigen Fliesen oder fugenlosen Wandverkleidungen).

  2. HEIMWOHL
    HEIMWOHL  | Badexperten

    Fliesen lackieren: Nur kurzweilige Hilfe

    Unsere Bäderbauer haben mit dem Streichen von Fliesen im Bad noch keine positiven langjährigen Erfahrungen gemacht. Sie wenden die Technik nicht an, haben zum Teil aber schon Bäder renoviert, in denen die Methode eingesetzt wurde und nicht den gewünschten Effekt hatte. Generell muss man wissen, dass es eine Lösung mit geringer Lebensdauer ist. Es entspricht eher einer Zwischenlösung, für eine schnelle optische Veränderung im Badezimmer, wenn beispielsweise die Finanzierung einer richtigen Sanierung erst in ein bis drei Jahren möglich ist.

    Die Lösung des Überstreichens erscheint vielen Mietern und Eigenheimbesitzern als bequem und schnell, weshalb sie die Badfliesen lackieren anstatt die alten abzuschlagen und neue zu verlegen. Wände anderer Wohnräume werden oftmals in Eigenregie tapeziert bzw. gestrichen. Bei Hindernissen wie losen Fliesen, undichten Fugen oder Silikonfugen allgemein sieht es allerdings für den Laien schlecht aus. Ganz zu Schweigen, wenn das eigentliche Problem die Raumanordnung ist.

    Wer sich nur an den Fliesen im Bad stört, kann diese im Rahmen einer Renovierung überarbeiten lassen. Sie können die Fliesen überkleben oder komplett entfernen lassen. Eine gute, technisch sinnvolle Alternative zu Fliesen im Bad sind Renovetro-Platten (fugenloses Acrylglas).

  3. Achim Laabs
    Achim Laabs | Badexperte

    Aufwand und Nutzen abwägen

    Wenn Sie eine längere Nutzung des Badezimmers anstreben oder die Bausubstanz schlecht ist, sollten Sie nicht ihre Badfliesen lackieren. Lackierte Fliesen sind für die längere Nutzung ungeeignet.

    Zu überlegen ist außerdem, ob sich der Aufwand lohnt, wenn der Lack nur kurze Zeit hält. Es fallen ebenso Kosten für die Farben und das Zubehör an. Zeitlich müssen Sie zusätzlich das Abkleben, teilweise Ab- und Anmontieren der Einrichtung (Möbel und Sanitärobjekte) sowie Säubern der Fliesen vor dem Bestreichen hinzuzählen. Und auch für den eigenen Körper ist das Fliesen lackieren durch die einzelnen Schritte nicht zu unterschätzen. Aus diesem Grund sollten Sie sich überlegen, ob es sich lohnt, Ihre Badfliesen zu lackieren oder ob eine Badsanierung die bessere Variante ist.

Alle Expertenfragen