Badewannenarmatur wechseln – geht das mit wenig Aufwand?

Als ich eingezogen bin, gab es die Armatur in der Badewanne schon. 5 Jahre ist sie damit mindestens alt. Sie ist abgegriffen, der Umsteller für die Duschbrause klemmt auch ab und an. Gern würde ich die Badewannenarmatur wechseln, aber von Nachbarn weiß ich, dass der Vermieter das erst übernimmt, wenn in der Wohnung was kaputt ist und nicht mehr funktioniert. Ich müsste aktuell selber dafür aufkommen, was bei den Preisen für eine neue ok wäre. Vorausgesetzt, ich kann die Badewannenarmatur austauschen. Einen Handwerker möchte ich nicht extra bezahlen. Wie aufwendig ist das Auswechseln, alt gegen neu?

2 Expertenantworten (letzte Antwort am 10. Oktober)
  1. HEIMWOHL
    HEIMWOHL  | Badexperten

    Frage ist: Aufputz oder Unterputz-Badewannenarmatur austauschen?

    Ob Sie die Badewannenarmatur tauschen lassen müssen oder eigenhändig durch ein neues Modell ersetzen können, hängt von der Installation ab. Ist die Armatur in Ihrem Bad Unterputz verbaut, könnte es kompliziert werden. Abhängig davon, wie alt die Armatur und damit die Technik hinter der Wand ist, kann es sein, dass sie den Hahn vor der Wand nicht beliebig gegen einen neuen austauschen können. Weil bei den älteren Modellen die Technik in der Wand und die Elemente davor nicht beliebig kombinierbar sind. Mittlerweile hat sich das zum Teil geändert. Handelt es sich um eine Aufputz-Armatur, ist der Wechsel wesentlich einfacher. Allerdings braucht es ein gewisses handwerkliches Geschick und in einer Mietwohnung ist es ratsam, den Austausch der Wannenarmatur von einem Fachhandwerker durchführen zu lassen.

  2. Fabian Rühle
    Fabian Rühle | Badexperte

    Austausch Badewannenarmatur: Prinzipiell ohne fremde Hilfe möglich

    Die Armatur der Badewanne ist wie jedes Teil im Bad nicht vor Abnutzung gefeit. Daher ist es logisch, dass man nach einiger Zeit die Duscharmatur austauschen bzw. Badewannenarmatur auswechseln muss. Wichtig hierbei ist, wenn Sie das machen, zuerst das Wasser abzudrehen. Entweder direkt im Bad oder am Haupthahn für die Wohneinheit. Sie ersparen sich viel Arbeit, wenn die neue Armatur zu den Anschlüssen der alten passt. Andernfalls müssen die S-Anschlüsse angepasst bzw. mit Hahnverlängerungen oder anderen Kniffen gearbeitet werden. Das ist kein unerheblicher Aufwand, wenn Sie die Wannenarmatur wechseln wollen. Darüber hinaus kann einiges schiefgehen, sodass es mehr Sinn macht, einen Fachmann zu rufen. Manche Versorger schreiben das bei Veränderungen an Teilen der Wasserleitungen sogar vertraglich vor.

Alle Expertenfragen